menu

Im "El Camino"-Trailer gibt’s viele Déjà-vus für "Breaking Bad"-Fans

Netflix hat den ersten richtigen Trailer zum "Breaking Bad"-Film "El Camino" veröffentlicht! Zuvor gab es nur einen kurzen Teaser bei den Emmy-Awards zu sehen. Im Trailer kämpft sich Jesse Pinkman langsam in ein halbwegs normales Leben zurück – und trifft alte Weggefährten wieder.

Drogensucht, Karriere als Klein- und Großkrimineller, Gefangenschaft, Folter, Flucht: Jesse Pinkman hat im Verlauf von fünf Staffeln "Breaking Bad" eine Menge durchgemacht. Entsprechend gebrochen wirkt er im Trailer zum Netflix-Film "El Camino", der an die Erfolgsserie anschließt und erzählt, wie es mit Walter Whites ehemaligem Schüler und Meth-Hilfskoch weitergeht.

Alte Bekannte und offene Rechnungen

"El Camino" richtet sich explizit an "Breaking Bad"-Fans und wird sich laut Serienschöpfer Vince Gilligan nicht lange mit Erklärungen für Unkundige aufhalten. Kenner finden in zahlreichen Trailer-Szenen Anknüpfungspunkte an die Serie: Jesse kommt bei seinen alten Freunden Badger und Skinny Pete unter, in einer Einstellung ist das Foto seiner ermordeten Geliebten Andrea Cantillo und ihres Sohnes Brock zu sehen. In der Wüste schwingt Jesse den Spaten – vermutlich auf der Suche nach den Fässern mit Drogengeld, die er und Walter dort vergraben haben.

Happy End für Jesse Pinkman?

Frisur-technisch ist Jesse zudem schon bald ganz der Alte. Zur Überwindung einer so finsteren Vergangenheit gehört aber etwas mehr als ein bequemer Kurzhaarschnitt: Die Polizei ist ihm dicht auf den Fersen, und die kriminelle Unterwelt dürfte ihn auch nicht vergessen haben. Ob er es zu einem Happy End schafft?

Am 11. Oktober startet "El Camino: Ein 'Breaking Bad'-Film" bei Netflix – und bringt dann hoffentlich Klarheit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema El Camino: Ein Breaking Bad Film

close
Bitte Suchbegriff eingeben