menu

Im "Ghostbusters"-Sequel haben die Kids das Sagen

Who you gonna call?
Who you gonna call?

Wir hatten kaum verdaut, dass es bald ein "Ghostbusters"-Sequel zu den Originalfilmen geben soll, da kam auch schon der erste Teaser. Und nur einen Tag später die nächste Überraschung: Sogar zum Inhalt gibt es bereits erste Details.

Denn ein Insider soll den Kollegen von We Got This Covered verraten haben, wer im Fokus des kommenden "Ghostbusters"-Films stehen wird: zwei Kinder!

Kinder werden die "Ghostbusters"-Stars

Zum einen konzentriert sich das Sequel auf einen Jungen im Alter von 13 Jahren, der sich besonders für das Fantasy-Genre und Verschwörungstheorien interessiert. Vor allem unbekannten Situationen soll er mit "ungezügelter Begeisterung" begegnen.

Zum anderen gibt es noch ein zwölf Jahre altes Mädchen, das sich insbesondere durch seine Cleverness auszeichnet. Zugleich scheint es aber auch Schwierigkeiten damit zu haben, bei anderen Menschen Emotionen zu erkennen und selbst welche auszudrücken. Der wissenschaftliche Scharfsinn des Mädchens soll der "Ghostbusters"-Handlung allerdings mehrfach zugutekommen.

Mögliche Handlung für das Sequel

Die Quelle hatte auch schon ein paar Informationen zur Handlung parat: So soll es offenbar um eine Familie gehen, die zurück in ihren kleinen Heimatort zieht. Dort beginnen sie, "mehr über sich und die Geheimnisse der Stadt selbst zu lernen". Inwiefern dort der originale "Ghostbusters"-Cast von einst reinpasst, ist noch unklar. Denkbar ist, dass die Familie mit einem der damaligen Geisterjäger verwandt ist.

Geplanter Kinostart ist im Sommer 2020. Doch so schnell, wie aktuell neue Informationen durchsickern, werden wir sicherlich nicht lange warten müssen, um noch mehr Einblicke in die Produktion zu erhalten.

Kommentare anzeigen (2)
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben