News

"Isle of Dogs": Erster Trailer zum neuen Wes-Anderson-Film

In einer Zeit, in der 3D-Animationsfilme wie "Boss Baby" die Kinosäle beherrschen, sticht "Isle of Dogs", der zweite Stop-Motion-Film von Regisseur Wes Anderson, hervor wie ein bunter Hund. Und um ebendiese geht es in dem Puppen-Abenteuer, dessen erster Trailer die Herzen der Anderson-Fans prompt höherschlagen lässt.

Nachdem sein kunterbunter Realfilm "The Grand Budapest Hotel" satte vier Oscars kassierte, kehrt Wes Anderson mit "Isle of Dogs" in die altmodisch anmutenden Puppenwelt zurück, die der Regisseur bereits mit "Der fantastische Mr. Fox" für sich entdeckt hat. Nun gewährt ein neuer Trailer den Fans des Leinwandästheten einen ersten Einblick in die abenteuerliche Suche eines Jungen nach seinem Hund Spots, der wie alle anderen Vierbeiner seiner Art ins Exil auf eine Müllinsel gebracht wurde.

"Isle of Dogs" als Wes-Anderson-Original

Basierte "Der fantastische Mr. Fox" noch auf dem Kinderbuch des Autors Roald Dahl, ist "Isle of Dogs" das erste Stop-Motion-Original Andersons. Laut Indiewire ließ der Filmemacher allerdings verlauten, er habe sich von den Arbeiten des Japaners Akira Kurosawa ("Die sieben Samurai") inspirieren lassen. Wer Anlass zu dem Wortspiel "Isle of Dogs" gab, das ausgesprochen beinahe klingt wie "I love Dogs", verriet der Regisseur allerdings offenbar noch nicht.

Anderson ruft, Hollywood folgt in Scharen

Die Stars aus Hollywood jedenfalls scheinen bereits überzeugt vom Erfolg des Projekts. Zahlreiche große Namen der Traumfabrik liehen ihre Stimmen Andersons jüngsten Figuren. So sind im englischen O-Ton unter anderem Bryan Cranston ("Breaking Bad"), Oscarpreisträgerin Tilda Swinton ("Michael Clayton"), Bill Murray ("Ghostbusters"), Edward Norton ("Fight Club"), Lennon-Witwe Yoko Ono und Scarlett Johansson ("Marvel's The Avengers") zu hören.

Kinostart
"Isle of Dogs" ist ab dem 3. Mai 2018 auch in deutschen Kinos zu bewundern.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben