menu

"James Bond 007: Keine Zeit zu sterben" bekommt neuen Komponisten

Daniel Craig in James Bond Keine Zeit zu sterben Szenenbild 1
Den Soundtrack zu Daniel Craigs Auftritt in "Keine Zeit zu sterben" soll jetzt der Komponist Hans Zimmer beisteuern.

Das neueste James-Bond-Abenteuer "Keine Zeit zu sterben" hat auf der Zielgeraden seinen Filmkomponisten Dan Romer verloren. Prominenter Ersatz ist aber schon unterwegs.

Wie das Branchenportal Variety erfahren haben will, soll kurz vor Kinostart niemand Geringeres als der oscarprämierte deutsche Komponist Hans Zimmer das musikalische Ruder übernehmen.

Hollywood-Filmkomponist mit deutschen Wurzeln

Der in Frankfurt am Main geborene Hans Zimmer hat die Soundtracks zu zahlreichen Kinofilmen komponiert, zeichnet unter anderem für die einprägsamen Klänge in "Dunkirk", "Interstellar", "Inception", "Gladiator"und "Rain Man" verantwortlich. Für die Filmmusik zum Disney-Klassiker "Der König der Löwen" erhielt er 1995 einen Academy Award in der Kategorie "Beste Originalmusik".

"Kreative Differenzen" führten zu Komponistenwechsel

Warum kam es überhaupt zu einem Wechsel? Laut Variety gab es "kreative Differenzen" zwischen dem ursprünglichen Komponisten Dan Romer und Eon Productions, der Firma der Produzentenfamilie Broccoli. Das Unternehmen hat seit der James-Bond-Premiere im Jahr 1962 nahezu alle Filme der Reihe produziert.

Die Meldung von Variety ist allerdings mit Vorsicht zu genießen: Zwar haben diverse Insider das Engagement von Hans Zimmer bestätigt. Eine offizielle Bestätigung gibt es aber noch nicht. Auf Nachfrage von Variety wollten sich die Verantwortlichen nicht zu dem Personalwechsel äußern.

Der Kinostart naht: Komponieren unter Zeitdruck

Für Hans Zimmer heißt es nun, fleißig in die Tasten zu hauen. Da der Kinostart für Anfang April angesetzt ist, sollte die Filmmusik bis Mitte Februar im Kasten sein. Der Filmkomponist hat in diesem Jahr viel zu tun, mit "Wonder Woman 1984", "Dune" und "Top Gun: Maverick" stehen drei weitere Großprojekte auf der Agenda. Unbestätigten Berichten zufolge lässt sich Zimmer deshalb bei "James Bond 25" von Benjamin Wallfisch oder Lorne Balfe unterstützen. Mit diesen beiden Komponisten hat er in der Vergangenheit bereits erfolgreich zusammengearbeitet.

Kinostart
"James Bond 007: Keine Zeit zu sterben" startet am 2. April 2020 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema James Bond 25

close
Bitte Suchbegriff eingeben