News

"James Bond 25" hat endlich seinen Regisseur gefunden!

Nimmt James Bond etwa schon 2019 einen neuen Auftrag im Namen Ihrer Majestät an?
Nimmt James Bond etwa schon 2019 einen neuen Auftrag im Namen Ihrer Majestät an? (©20th Century Fox Home Entertainment 2017)

Nun ist die Katze aus dem Sack: "James Bond 25" hat endlich einen Regisseur gefunden. Galt zuvor lange Zeit Sam Mendes als Favorit für diesen Posten, hat den Zuschlag nun ein anderer Brite bekommen.

Danny Boyle wird Agent 007 im Auftrag Ihrer Majestät in ein neues Abenteuer schicken. Der Brite selbst verkündete diese Nachricht während eines Screenings seiner neuen FX-Network-Serie "Trust" in New York, wie die US-amerikanische Zeitung Metro berichtet.

"James Bond 25"-Drehbuch bereits in Arbeit

Gemeinsam mit John Hodge, einem alten Bekannten des Regisseurs, arbeitet Boyle bereits am Drehbuch zu "James Bond 25". Die beiden haben in der Vergangenheit einige erfolgreiche Filme auf den Weg gebracht, darunter "The Beach", "Trance" und die beiden "Trainspotting"-Teile. "Wir haben eine Idee", verriet Danny Boyle auf Nachfrage von Metro beim Screening.

"John Hodge, der Drehbuchautor, und ich haben diese Idee und John schreibt derzeit daran. Es hängt alles davon ab, wie sie sich entwickelt. Es wäre blöd von mir, jetzt schon erste Details zu verraten", gab sich Danny Boyle verschwiegen.

Drehbeginn schon Ende 2018

Sogar einen Drehplan gibt es bereits für "James Bond 25": "Derzeit arbeiten wir am Drehbuch. [...] Mit 'Bond' würden wir dann zum Jahresende beginnen zu drehen." Könnte das neueste 007-Abenteuer auf diese Weise etwa tatsächlich schon Ende 2019 in die Kinos kommen? Gänzlich abwegig erscheint es zumindest nicht ...

Simon Beaufoy, der für das beste adaptierte Drehbuch zu "Slumdog Millionär" einen Oscar erhielt und auch federführend bei Boyles Serie "Trust" ist, hält die Entscheidung bezüglich der "Bond"-Regie für absolut überfällig: "Ich habe keine Ahnung, warum er es nicht schon viel früher gemacht hat. Er ist dafür wie geschaffen."

Ausgezeichneter Regisseur

In Anbetracht seiner Regiearbeiten könnte Danny Boyle auch mit "James Bond 25" große Erfolge feiern. So zeichnet er unter anderem für "The Beach", "28 Days Later", "Slumdog Millionär", "127 Hours", "Trance" und natürlich die beiden "Trainspotting"-Teile verantwortlich. Für "Slumdog Millionär" gab es 2009 sogar einen Oscar sowie einen Golden Globe für die beste Regie.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen