News

"James Bond"-Legende Roger Moore ist tot

Als Geheimagent James Bond schrieb Roger Moore Geschichte.
Als Geheimagent James Bond schrieb Roger Moore Geschichte. (©picture alliance/United Archives 2017)

Traurige Neuigkeiten: Der siebenfache "James Bond"-Darsteller Sir Roger Moore ist im Alter von 89 Jahren verstorben. Offenbar erlag er seinem Krebsleiden.

Für 96 Filme stand Sir Roger Moore seit 1945 vor der Kamera. Nun ist die finale Filmklappe für den britischen Schauspieler gefallen.

Sir Roger Moore hinterlässt eine Lücke

Auf dem offiziellen Twitter-Kanal der Schauspiellegende wurde am Dienstagnachmittag ein Post veröffentlicht, in dem seine Kinder die traurige Nachricht verkünden. "Schweren Herzens müssen wir die schreckliche Neuigkeit teilen, dass unser Vater, Sir Roger Moore, heute verstorben ist. Wir sind am Boden zerstört", heißt es dort.

In dem angehängten Statement wird bekanntgegeben, dass Moore in der Schweiz den kurzen aber intensiven Kampf gegen den Krebs verloren habe. Die Liebe und Bewunderung, die die Familie des Schauspielers empfinde, werde durch die der Fans noch enorm gesteigert. "Die Zuneigung, die unser Vater erfuhr, sobald er auf die Bühne oder vor eine Kamera trat, hat ihm viel gegeben und ihn bis in sein 90. Lebensjahr hinein aktiv weiterarbeiten lassen", so die Hinterbliebenen weiter.

"James Bond"-Star war bis ins hohe Alter hinein aktiv

Ganze sieben Mal stand Roger Moore als James Bond vor der Kamera – öfter als jeder andere Darsteller vor oder nach ihm. Er prägte die Agenten-Reihe dadurch nachhaltig. In späteren Jahren widmete sich der Golden-Globe-Preisträger immer mehr dem sozialen Engagement und war für das Kinderhilfswerk UNICEF als UN-Sonderbotschafter tätig.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben