menu

Jamie Lee Curtis dreht einen Horrofilm. Über den Klimawandel.

Entweder ein irrer Killer oder gleich die ganze Natur: Sind denn ALLE hinter Jamie Lee Curtis her?
Entweder ein irrer Killer oder gleich die ganze Natur: Sind denn ALLE hinter Jamie Lee Curtis her?

Bald sehen wir sie als Laurie Strode im kommenden "Halloween"-Teil. Aber Schauspielerin Jamie Lee Curtis hat bereits das nächste heiße Eisen im Feuer. Sie wird einen Horrorfilm über den Klimawandel drehen.

Deadline berichtet, dass Curtis' Produktionsfirma Comet Pictures mit den Horrorspezialisten von Blumhouse einen Dreijahresvertrag abgeschlossen hat. Damit hat Blumhouse für die genannte Zeit die erste Option auf alle TV- und Kinoprojekte von Comet Pictures. Und das erste davon steht auch schon fest: Ein Horrorfilm über den Klimawandel.

Mutter Natur hat keinen Bock mehr

"Mother Nature" wird der Horrorfilm heißen, bei dem Curtis Regie führen und den sie mitverfassen wird. Genauere Details zur Story gibt's momentan noch nicht, aber das Thema steht schon fest: Der Klimawandel. Sieht also schwer danach aus, dass sich "Mother Nature" in die momentan so angesagte Riege der "social thriller" einreihen wird, die auch eine sozialkritische Message haben.

"Ich bin 61 und jetzt ist mein Motto: Wann, wenn nicht jetzt, wer, wenn nicht ich?", gibt sich die Schauspielerin angriffslustig. So ganz unbedarft ist sie ja auch nicht mehr, wenn es um die Arbeit hinter der Kamera geht: Sie hat bereits bei Folgen der Serien "Scream Queens" und "Anything But Love" Regie geführt.

Aber vorher: "Halloween Kills"

Doch bevor Mutter Natur zuschlägt, schlüpft Curtis ein weiteres Mal in ihre Paraderolle als Laurie Strode im Horror-Sequel "Halloween Kills". Das wird am 15. Oktober ins Kino kommen und soll angeblich deutlich härter sein als der recht zahme "Halloween" von 2018.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror

close
Bitte Suchbegriff eingeben