News

Jason Momoas Aquaman macht im neuen TV-Spot eine Riesenwelle

Bereits in "Justice League" ließ Jason Momoa als Aquaman gerne die Muskeln spielen. An diesem Macho-Auftreten hat sich offenbar nicht viel geändert: Auch im neuen TV-Clip zu seinem kommenden DC-Solofilm spielt sich der Wassermann (nicht -junge!) gerne ein wenig auf.

"Hey Kumpel, bist du nicht der Fischjunge aus dem Fernsehen?", wollen ein paar tätowierte Rocker im neuen "Aquaman"-Spot wissen. Die Antwort ist – natürlich – ein One-Liner: "Es heißt Fischmann", tönt Arthur Curry (Jason Momoa) lässig zurück. Zurückhaltung ist offensichtlich nicht die Stärke des DC-Helden.

Eine Schiffsladung pures Selbstbewusstsein

Das neue Videomaterial folgt kurz nach dem 5-minütigen "Aquaman"-Trailer, den DC auf der New York Comic-Con Anfang Oktober enthüllte – und der Ankündigung Momoas, dass er bereits Pläne für "Aquaman 2" habe. Der Schauspieler scheint sich seiner Sache durchaus sicher zu sein, wenn es um den Erfolg der anstehenden Comicverfilmung geht. An Selbstsicherheit mangelt es offenbar weder dem Schauspieler noch seinem Charakter.

Überzeugender "Aquaman"-Cast

Ein Blick auf den Cast des DC-Films dürfte derweil die Zuversicht der Fans steigern, dass Momoas Selbstbewusstsein absolut gerechtfertigt ist. Neben dem "Game of Thrones"-Star mischen in "Aquaman" nämlich unter anderem Oscarpreisträgerin Nicole Kidman ("The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit", "Moulin Rouge") und der mehrfach für den Oscar nominierte Willem Dafoe ("Platoon", "Spider-Man 2") mit. Amber Heard ("Magic Mike XXL") wird zudem ihre Rolle als Mera aus "Justice League" wieder aufnehmen.

Kinostart
Ob der Film am Ende wirklich überzeugen kann, zeigt sich spätestens am 20. Dezember, wenn der Fischmann (!) "Aquaman" in den deutschen Kinos durchstartet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben