News

Jennifer Lawrence ertrinkt fast im neuen "Passengers"-Clip

Chris Pratt muss sich in "Passengers" zurecht um Jennifer Lawrence sorgen.
Chris Pratt muss sich in "Passengers" zurecht um Jennifer Lawrence sorgen. (©Sony Pictures Releasing GmbH 2016)

Weltraumromanzen sind auch nicht frei von Komplikationen: Das beweist ein neuer Filmclip aus "Passengers". In diesem sieht man, wie Jennifer Lawrence in der Rolle der Aurora ein paar Bahnen schwimmt – und bei aussetzender Schwerkraft auf einmal um ihr Leben kämpfen muss.

In der Sci-Fi-Romanze befinden sich Jennifer Lawrence und Chris Pratt gemeinsam mit weiteren Tausenden Passagieren auf einem Raumschiff, das auf dem Weg zu einem fernen Planeten ist. Da die Reise 120 Jahre dauert, werden die Passagiere in einen Kälteschlaf versetzt. Doch die zwei Protagonisten erwachen lange vor der angepeilten Zeit.

Im Kampf gegen die Schwerkraft

Das ist jedoch nicht das einzige Problem des Liebespaares. Das Raumschiff weist zunehmend Fehlfunktionen auf. Eine davon bringt die Hauptdarstellerin bei ihrem Ausflug in den Wellnessbereich des Weltraumgefährtes in echte Lebensgefahr. Im kürzlich von Sony Pictures veröffentlichten Clip sieht man, wie Jennifer Lawrence in einem ansehnlichen, teilweise durchsichtigen Badeanzug in den Pool springt. Doch schon kurz darauf meldet der Bordcomputer das Versagen der Schwerkraft. In einer riesigen, aufsteigenden Wasserblase kämpft Jennifer Lawrence ums Überleben.

Die atemberaubenden Bilder geben nach dem Trailer einen weiteren Einblick in die visuelle Kraft des Filmes, der sowohl Elemente aus Science-Fiction, Abenteuer, Romanze und Drama vereint. Wie der Schwimmausflug für Jennifer Lawrence ausgehen, und ob Chris Pratt rechtzeitig zu ihrer Rettung eilen wird, erfahren wir ab dem 05. Januar 2017 im Kino.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben