menu

Jetzt trifft's auch "Black Widow": Marvel verschiebt Kinostart

Black Widow Scarlett Johansson Florence Pugh
"Black Widow" rast nicht so schnell in die Kinos wie gedacht. Bild: © Marvel Studios 2020

Eigentlich sollte "Black Widow" am 30. April 2020 in Deutschland starten, doch die Heldin verspätet sich. Aufgrund der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus' verschiebt Disney den Kinostart des neuen Marvel-Films. Die Verzögerung dürfte den bisherigen Zeitplan für Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) endgültig über den Haufen werfen.

Disney verschiebt die Kinostarts von "Black Widow", "The Personal History of David Copperfield" und "The Woman in the Window", berichtet unter anderem Variety. Neue Starttermine für die drei Filme gibt es noch nicht, sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Was bedeutet die Verspätung für Phase 4 des MCU?

Marvel-Schirmherr Disney hatte zuvor bereits die Starttermine für "Mulan", "New Mutants" und "Antlers" verschoben, zögerte aber lange, "Black Widow" ebenfalls zu vertagen. Der Grund: Die Verschiebung hat direkte Auswirkungen auf den gesamten Zeitplan für Phase 4 des MCU. Schließlich sollte mit "The Eternals" Anfang November der nächste Marvel-Film folgen und die Ableger sind bekanntlich alle miteinander verbunden. Da "Black Widow" nicht in absehbarer Zeit in den Kinos anläuft, dürfte sich somit der gesamte Zeitplan nach hinten verschieben.

Hinzu kommt, dass die Dreharbeiten zu weiteren geplanten Marvel-Projekten, die Teil des MCU sind, wegen des Coronavirus' zum Stillstand gekommen sind. Die Arbeiten an den Serien "The Falcon and the Winter Soldier", "WandaVision", "Loki" sowie am Film "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" sind unterbrochen.

Und das ist nicht alles: Die Dreharbeiten zu "Thor: Love and Thunder" und "Spider-Man 3" sollten im Sommer beginnen. Ob dieser Zeitplan eingehalten werden kann, steht ebenfalls noch in den Sternen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Black Widow

close
Bitte Suchbegriff eingeben