News

Jetzt wissen wir's: Das hält James Gunn von "Avengers: Infinity War"

James Gunn hat verraten, was er von "Avengers: Infinity War" hält.
James Gunn hat verraten, was er von "Avengers: Infinity War" hält. (©CC: Flickr/Gage Skidmore 2017)

Noch dauert es eine Weile, bis "Avengers: Infinity War" die große Leinwand erobert. Selbst die Vorpremiere hat bisher noch nicht offiziell stattgefunden. Trotzdem gab's jetzt die erste amtliche Reaktion zum Film – von niemand Geringerem als "Guardians"-Regisseur James Gunn!

"Avengers: Infinity War" dürfte das bis dato mit Abstand ambitionierteste Projekt der Marvel-Macher sein. Immerhin beinhaltet der Film quasi jeden einzelnen Helden, den Fans in bisherigen Filmen bewundern konnten.

Kein Wunder, dass da auch so ziemlich jeder Marvel-Regisseur in irgendeiner Weise mit am Dreh beteiligt war und den federführenden Russo-Brüdern tatkräftig zur Seite stand. Nun scheinen die kreativen Köpfe – oder zumindest James Gunn – als allererste in den Genuss des fertigen Blockbusters gekommen zu sein.

James Gunn begeistert von "Avengers: Infinity War"

Was er dabei zu sehen bekam, scheint James Gunn, der auch als ausführender Produzent an "Avengers: Infinity War" beteiligt ist, überaus gut gefallen zu haben. Auf seinem persönlichen Twitter-Account freute sich der Filmemacher im Anschluss ausgelassen über die Qualität des neuen Marvel-Films.

"'Avengers: Infinity War' ist unglaublich. Wow!!!! Und das ist alles, was ich fürs Erste dazu sagen werde", zwitscherte Gunn sehr zur Freude seiner Fans ausgelassen.

Vertraglich zu Begeisterung verpflichtet?

Zwar könnte man dem Regisseur und Produzenten unterstellen, dass er allein von Vertragswegen her schon grundsätzlich begeistert auf alle (Marvel-) Filme reagieren muss. Oder zumindest auf die, an denen er beteiligt ist. Andererseits ist Gunn nicht wirklich dafür bekannt, auf Twitter ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Wäre er also nicht wirklich begeistert von "Infinity War", hätte sich Gunn vermutlich eher nicht zu einem derartigen Post hinreißen lassen.

So oder so werden sich die Fans bald ein umfassenderes Bild von den Ersteindrücken zum neuen "Avengers"-Film machen können. Der offizielle Kinostart ist in Deutschland für den 26. April geplant, was bedeutet, dass die ersten Vorpremieren für Presse und Co. nicht mehr lange auf sich warten lassen werden. Spätestens dann wird sich zeigen, ob James Gunn mit seiner Begeisterung den Konsens trifft.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben