News

Jimmy Kimmel wird auch die Oscars 2018 moderieren

Jimmy Kimmel hat als Host der Oscars überzeugt – und darf 2018 wieder ran.
Jimmy Kimmel hat als Host der Oscars überzeugt – und darf 2018 wieder ran. (©picture alliance/AP Photo 2017)

Am 4. März werden die Oscars 2018 verliehen. Nominierte gibt es noch nicht, doch wer durch den besonderen Abend führen wird, steht bereits fest: Es wird ein Wiedersehen mit Jimmy Kimmel geben, der bereits die Oscars 2017 moderiert hat – und offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnte.

Das gab es schon länger nicht mehr: Ein Moderator darf zwei Jahre in Folge durch den wichtigsten Abend der Filmbranche führen. Late-Night-Host Jimmy Kimmel hat seinen Job bei den Oscars 2017 offenbar so gut gemacht, dass er gleich ein Jahr später erneut die Zeremonie leiten darf.

Jimmy Kimmel darf auch bei den Oscars 2018 ran

Am Dienstag verkündete die Academy offiziell, dass Jimmy Kimmel für die Oscars 2018 engagiert wurde. Und nicht nur, dass er zum zweiten Mal in Folge auftritt. Ihm gebührt auch die Ehre, eine Jubiläumsgala zu moderieren, denn im kommenden Jahr finden die Academy Awards zum 90. Mal statt!

Kimmel selbst reagierte wie gewohnt mit einer ordentlichen Portion Humor auf seine erneute Ernennung. Nachdem er sich bei der Academy bedankt hatte, fügte er in Klammern hinzu: "Ich hoffe, ich habe den richtigen Umschlag geöffnet."

Peinlichkeit bei den Oscars 2017

Damit spielt der Moderator auf den Best-Picture-Fail bei den Oscars 2017 an. Die Hollywoodlegenden Warren Beatty und Faye Dunaway waren auf die Bühne gekommen, um den Gewinner der Königskategorie "Bester Film" zu verkünden. Allerdings war vorab ein Fehler passiert und hinter den Kulissen wurden die Umschläge vertauscht. So hieß der Preisträger zunächst "La La Land" und erst während der Dankesrede stellte sich heraus, dass eigentlich das Sozialdrama "Moonlight" gewonnen hatte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben