News

John Boyega bestätigt Titel von "Pacific Rim 2"

Die Roboter-vs-Monster-Action wird in "Pacific Rim 2" definitiv weitergehen.
Die Roboter-vs-Monster-Action wird in "Pacific Rim 2" definitiv weitergehen. (©Facebook/pacificrimmovie 2016)

Nachdem "Pacific Rim 2" so seine Startschwierigkeiten hatte, scheint das heiß ersehnte Sequel nun endlich Fahrt aufzunehmen. Der Titel steht und die Dreharbeiten laufen.

Es ist schon eine Weile her, dass es Neuigkeiten zur Fortsetzung von "Pacific Rim" gab. Dafür wartet Hauptdarsteller John Boyega jetzt gleich mit zwei guten Nachrichten auf: Auf Instagram verkündete er den Start der Dreharbeiten – und lüftete gleichzeitig das Geheimnis um den Titel von "Pacific Rim 2".

Mit diesem Titel kommt "Pacific Rim 2" ins Kino

Boyega teilte auf Instagram ein Foto von einer schwarzen Ledermappe, auf der in edlen goldenen Lettern der Titel abgedruckt ist: "Pacific Rim: Maelstrom". Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei der Mappe um einen Teil des Scripts. "Auf die großen Abenteuer, die vor uns liegen", schreibt Boyega zu dem Schnappschuss aus Sydney.

Mit den Bewohnern der australischen Metropole hat sich der Schauspieler erst gestern einen Scherz erlaubt. Zu einem kurzen Video von einer Hafenrundfahrt schrieb er: "Der Himmel ist zwar ziemlich grau heute, aber wir werden trotzdem ein paar Kaiju vermöbeln. Sydney, bitte entschuldige die explodierenden Gebäude und die Sichtungen überdimensionaler Eidechsen. Es passiert alles zu eurer eigenen Sicherheit." Diese Worte legte er natürlich dem Charakter in den Mund, den er in "Pacific Rim: Maelstrom" spielen wird: Er wird in die Rolle des Sohnes von Stacker Pentecost (Idris Elba) aus dem ersten Sci-Fi-Spektakel schlüpfen.

So sieht die Besetzung des Sequels aus

Neben John Boyega werden auch Scott Eastwood ("Herz aus Stahl"), Levi Meaden ("The 100"), Jing Tian ("Special ID") und Filmneuling Cailee Spaeny mit von der Partie sein. Spaeny hat mit ihrem Part in "Pacific Rim 2" ihre erste große Rolle in einer Kinoproduktion ergattert.

Auf dem Regiestuhl nimmt Steven S. DeKnight Platz, nachdem Guillermo del Toro Anfang des Jahres seinen Hut genommen hatte – der Mexikaner bleibt dem Blockbuster-Sequel aber immerhin als Produzent erhalten. Das Script stammt unter anderem aus der Feder von Derek Connolly, der auch beim Drehbuch zu "Jurassic World" seine Finger im Spiel hatte.

Wenn das Sequel an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen will, muss es ordentlich durchstarten: "Pacific Rim" spielte 2013 weltweit mehr als 411 Millionen US-Dollar ein. Bis die Fortsetzung sich beweisen kann, dauert es allerdings noch eine Weile: Der Kinostart von "Pacific Rim: Maelstrom" hat sich durch die anfänglichen Schwierigkeiten inzwischen auf Februar 2018 verschoben.

First day on Pacific Rim today. Here's to a great adventure ahead ✌🏿

Ein von BOYEGA (@jboyega_) gepostetes Foto am

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben