menu

"John Wick 4" wird nicht verwendete Szenen aus "Kapitel 3" enthalten

Ein paar Szenen aus "John Wick: Kapitel 3" hat sich Stahelski für das Sequel aufgehoben!
Ein paar Szenen aus "John Wick: Kapitel 3" hat sich Stahelski für das Sequel aufgehoben!

Hol schon mal Deinen besten Anzug raus, denn das "John Wick"-Universum wird in den kommenden Jahren gewaltig wachsen: Neben der TV-Serie "The Continental" sind mit "Ballerina" und "John Wick 4" ein Spin-off und ein weiteres Sequel der Action-Reihe in Arbeit. Zum Stand der Dinge und den Ideen für die Kinoproduktionen gibt Regisseur Chad Stahelski nun ein Update.

Zwischen "John Wick: Kapitel 3" und dem kommenden "John Wick 4" habe es einige "thematische Überschneidungen" gegeben, erklärt Filmemacher Chad Stahelski im Interview mit The Hollywood Reporter (THR). Kurzerhand hätten er und sein Team den dritten Teil deshalb auf "das Wesentliche" heruntergebrochen. Die restlichen Ideen seien allerdings keinesfalls verloren:

"Es gab zwei Action-Sequenzen, die wir schon fast vollständig konzipiert hatten, aber wir hatten einfach keinen Platz dafür. Also haben wir sie aus dem Film genommen. Und mir gefällt die Vorstellung, dass 90 Prozent von dem, was ich rausgenommen habe, einen Platz in 'John Wick 4' findet, wo ich es einfügen kann."

Update zum Spin-off: Action in "Ballerina" wird "etwas anders"

Unterdessen schreitet auch das erste Spin-off aus dem "John Wick"-Universum voran. Shay Hatten, einer der Drehbuchautoren von "John Wick: Kapitel 3", arbeitet aktuell am Skript zu "Ballerina". Als Regisseur ist Len Wiseman ("Underworld") beteiligt.

"Ich bin nicht sicher, auf welcher Entwicklungsstufe sich das Spin-off befindet. Aber ich weiß, dass sowohl Lionsgate als auch Thunder Road und ich selbst den Film lieber früher als später realisiert sehen wollen", kommentiert Stahelski die Arbeiten an "Ballerina" im Gespräch mit THR.

Stahelski zufolge dürfte Wisemans Film sich von den bisherigen "John Wick"-Filmen unterscheiden – besonders, was die Action-Szenen betrifft. "Ihn an Bord zu haben und das Action-Design aus einer etwas anderen Perspektive anzugehen, – gemeint sind die Requisiten, das Mitwirken der Charaktere und was er in den Action-Sequenzen machen will – macht es erfrischend", schwärmt Stahelski.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema John Wick: Kapitel 4

close
Bitte Suchbegriff eingeben