menu

"John Wick"-Regisseur will das Reboot von "Blade" drehen

Wesley-Snipes-Blade
Wesley Snipes war cool. Kann Mahershala Ali NOCH cooler sein ...? Bild: © picture alliance-United Archives 2020

Da bringt sich jemand auffällig unauffällig ins Spiel. Chad Stahelski, der Regisseur der "John Wick"-Reihe, hat nun in einem Interview verraten, welchen Comic-Film er gerne drehen würde: Das Reboot des DC-Halbvampirs "Blade".

Auf der letztjährigen Comic Con in San Diego wurde die Neuauflage von "Blade" angekündigt, mit dem "True Detective"-Star Mahershala Ali in der Hauptrolle. Einen Regisseur haben die produzierenden Marvel Studios offenbar noch nicht gefunden, denn im Interview mit Comicbook.com bringt sich nun Chad Stahelski ins Gespräch.

Nach "John Wick" also "Blade"?

Chad Stahelski ist der Regisseur aller "John Wick"-Filme, kennt sich also bestens aus mit saftiger Action. Seine Begründung, warum ihn gerade das "Blade"-Reboot reizt, klingt dann auch recht nachvollziehbar.

"Wenn je die Gelegenheit kommen sollte, würde ich gerne versuchen ... was mich wirklich interessiert, wäre 'Blade'. Wenn sie 'Blade' nochmal neu machen oder so, spüre ich da, aus irgendeinem Grund, diesen Action-Vibe mit Vampiren und Martial Arts." Liegt  jetzt aber auch recht nahe, Chad.

Blutduschen und coole Sprüche

Der erste "Blade" mit Wesley Snipes kam 1998 ins Kino und zog bislang zwei Sequels nach sich, Guillermo del Toros "Blade II" im Jahr 2002 und der von der Kritik zerrissene "Blade: Trinity", den David S. Goyer 2004 ins Kino brachte.

Die Zeit für ein Reboot ist also offenbar reif – und ein Publikum für harte Kampfszenen, literweise vergossenes Blut und einen coolen schwarzen Hauptcharakter findet sich ganz bestimmt. Bislang hat das "Blade"-Reboot noch keinen Starttermin.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Comicverfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben