News

Johnny Depp und Forest Whitacker ermitteln in Tupac-Krimi

Johnny Depp versucht in "Labyrinth", die Morde an Tupac Shakur und Notorious B.I.G. aufzuklären.
Johnny Depp versucht in "Labyrinth", die Morde an Tupac Shakur und Notorious B.I.G. aufzuklären. (©picture alliance / empics 2016)

Die Morde an den Rap-Ikonen Tupac Shakur und Notorious B.I.G. wurden nie aufgeklärt. In "Labyrinth" gehen Johnny Depp und Forest Whitaker der Sache demnächst auf den Grund.

Wer tötete Tupac Shakur? Wer erschoss Notorious B.I.G.? Auch 20 Jahre nach dem verfrühten Tod der beiden Hip-Hop-Ikonen sind ihre Mordfälle noch nicht aufgeklärt. Während die Biografien der beiden Rapper bereits in zahlreichen Filmen und Dokumentationen verarbeitet wurden, geht "Labyrinth" einen etwas anderen Weg und stellt dafür einiges an Schauspielprominenz vor die Kamera.

Tupac/Biggie-Morde als Krimi-Drama

Der Polizist Russell Poole scheitert in den 1990er-Jahren daran, die Morde an den zwei Musikern aufzuklären. Zwei Jahrzehnte später bekommt er Besuch vom Journalisten Jack Jackson, der den Fall zusammen mit Poole wieder aufrollt. Bereits seit Längerem steht fest, dass Johnny Depp den abgehalfterten Ermittler spielen wird. Nun wurde laut dem Filmmagazin Deadline Hollywood auch noch Forest Whitaker für die Rolle des Journalisten an Bord geholt. Regie führt Brad Furman ("Der Mandant"), die Dreharbeiten sollen laut dem Magazin Variety in den nächsten Tagen beginnen. Ein Kinostart ist noch nicht festgelegt.

Brisante Buchvorlage

"Labyrinth" basiert auf einem 2003 veröffentlichten Buch mit dem etwas sperrigen Titel "Labyrinth: A Detective Investigates the Murders of Tupac Shakur and Notorious B.I.G., the Implication of Death Row Records’ Suge Knight, and the Origins of the Los Angeles Police Scandal”. Darin versucht der Journalist Randall Sullivan, den Morden an Tupac und Notorious B.I.G. auf den Grund zu gehen. Er interviewte zu diesem Zweck vor allem den realen Russell Poole und sorgte mit seinen Theorien über eine Verstrickung der Polizei in die Morde für Aufsehen.

Johnny Depp und Forest Whitaker sind zurzeit beide in mehrere zusätzliche Filmprojekte involviert: Whitaker spielt im nächste Woche startenden "Arrival" sowie im Dezember in "Star Wars: Rogue One" mit. Depp schlüpft 2017 im fünften "Fluch der Karibik"-Teil wieder in seine Paraderolle als Pirat und wurde kürzlich für eine Rolle in der "Harry Potter"-Spin-off-Reihe "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" bestätigt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben