News

"Jumanji 2"-Star enthüllt peinliches Treffen mit Robin Williams

Sein erstes Zusammentreffen mit Robin Williams lief für Dwayne Johnson alles andere als geschmeidig.
Sein erstes Zusammentreffen mit Robin Williams lief für Dwayne Johnson alles andere als geschmeidig. (©Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH 2017)

Dwayne Johnson tritt in "Jumanji 2" ein großes Erbe an, ist doch der Erstling von 1995 mit Robin Williams in der Hauptrolle ein echter Publikumsliebling. Jetzt verrät "The Rock", wie vor vielen Jahren sein erstes Treffen mit dem Ausnahmeschauspieler verlief – nämlich mehr als peinlich!

Als großer Fan von Williams war "The Rock" sehr aufgeregt sein großes Idol zu treffen. Die Chance dazu bekam er vor einiger Zeit im Rahmen der CinemaCon in Las Vegas. Die Begegnung bezeichnet Johnson im Rückblick als "Katastrophe", wie er in der aktuellen Entertainment Weekly-Coverstory verrät.

Dwayne Johnsons desaströser Auftritt

Beide Schauspieler befanden sich offenbar im Backstagebereich der Veranstaltung, wo Johnson sein Idol sichtete. "Ich sehe ihn endlich und stelle Blickkontakt her und ich sage: 'Hey, ich wollte nur sagen, Du bist mein größter Fan'", offenbart Johnson. Ja genau, richtig gehört, er sagte, Williams sei sein größter Fan. Darauf folgte naturgemäß betretenes Schweigen, bis Johnson das Missverständnis klarstellen konnte und ergänzte, dass er das Gegenteil meinte. Williams reagierte, wie man es von dem Schauspieler nur erwarten kann. "Er lachte nur und sagte 'Es ist so schön, Dich zu treffen' und gab mir eine dicke Umarmung", erinnert sich Johnson. Er rekapituliert: "So war das. Ich habe mich zum Idioten gemacht, als ich Robin das erste Mal traf".

"Jumanji 2: Willkommen im Dschungel" ehrt Williams

Schon bald tritt Dwayne Johnson in die Fußstapfen seines großen Vorbilds, das den Kinostart von "Jumanji 2" leider nicht mehr selbst erleben kann. In dem Sequel, das über 20 Jahre nach dem Original ins Kino kommt, wird aus dem verzauberten Brettspiel ein Computerspiel, in dem die jugendlichen Spieler mithilfe ihrer Avatare – unter anderem Johnson als Dr. Smolder Bravestone – ums Überleben im Dschungel kämpfen müssen. Trotz dieser Neuerungen soll auch Robin Williams' Charakter aus dem ersten "Jumanji"-Film geehrt werden. Angeblich gibt es Hinweise von Alan Parish (Williams), dem einstigen Bewohner des Spiels, die der neuen Generation zu Hilfe kommen.

Kinostart
Ab dem 21. Dezember 2017 entführt uns "Jumanji 2" aus den Kinos in den Dschungel.

Du kannst nicht genug von Dwayne Johnson bekommen? Was für ein cooler Typ The Rock ist, haben wir in diesem Video zusammengefasst:

Neueste Artikel zum Thema 'Jumanji: Willkommen im Dschungel'

close
Bitte Suchbegriff eingeben