News

"Jurassic World 3": Fans starten Petition gegen Regie von Trevorrow

Ruhig Blut, Leute! Die Fans liefern sich eine hitzige Debatte rund um die "Jurassic World 3"-Regie.
Ruhig Blut, Leute! Die Fans liefern sich eine hitzige Debatte rund um die "Jurassic World 3"-Regie. (©Universal Pictures 2018)

Unter den Fans des Saurier-Franchise ist eine hitzige Diskussion um den "Jurassic World 3"-Regieposten entbrannt, die nun in einer Petition gipfelte: Einige Anhänger fordern darin Universal auf, Colin Trevorrow zu feuern und stattdessen erneut J.A. Bayona die Inszenierung zu überlassen.

Die selbst erklärten "Langzeit-Fans von 'Jurassic Park' und 'Jurassic World'" finden laut ihrem Statement auf Change.org, dass J.A. Bayona das Dino-Franchise mit seinem düsteren Film "Jurassic World: Das Gefallene Königreich" auf den richtigen Weg gebracht hat. Von Colin Trevorrows "uninspiriertem Style"  zeigen sie sich hingegen wenig begeistert.

Darum soll Trevorrow weichen

Als Beweis für die "Unzulänglichkeit" von Trevorrow führen die Begründer der Petition zum einen die "Star Wars IX"-Entlassung des Filmemachers an. Trevorrow hatte das Sternensaga-Sequel eigentlich inszenieren sollen, doch als sein Indie-Film "The Book of Henry" floppte, sägten Disney und Lucasfilm den Regisseur kurzerhand ab und ersetzen ihn durch J.J. Abrams.

Zum anderen werfen die Fans Trevorrow laut Screen Rant seine Kritik am Marketing von "Jurassic World 2" und seine misslungenen Erklärungsversuche zu einigen Plotholes des zweiten Teils vor. Kurzum: Sie halten J.A. Bayona für den geeigneteren Regisseur für "Jurassic World 3".

Kritische Stimmen in der Minderheit

Das scheinen jedoch viele Fans des Franchise anders zu sehen. Bis dato haben nur 240 Unterstützer die Anti-Trevorrow-Petition unterzeichnet. Und es werden Gegenstimmen laut: Colin Trevorrow habe der "Jurassic Park"-Reihe mit dem ersten "Jurassic World"-Film erst wieder neues Leben eingehaucht, deshalb solle er auch den dritten Teil inszenieren, heißt es unter anderem.

Und auch ein Blick auf die Bewertungsplattform Rotten Tomatoes spricht Bände: Während Trevorrows "Jurassic World" auf 71 Prozent positive Kritiker-Votes und einen Audience-Score von 78 Prozent kommt, schneidet Bayonas düsteres Sequel nur mit 51 Prozent im Kritiker-Ranking und 56 Prozent in der Kinogänger-Wertung ab. Demnach dürfte Trevorrows Regiestuhl am "Jurassic World 3"-Set vorerst wohl nicht wackeln.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen