News

"Justice League": Post-Credit-Szene mit Green Lanterns verworfen

Batman hätte in "Justice League" beinahe Besucher aus dem All bekommen.
Batman hätte in "Justice League" beinahe Besucher aus dem All bekommen. (©Warner Bros. Pictures 2017)

An Superhelden mangelt es DCs "Justice League" wahrlich nicht und dennoch wären beinahe noch zwei hinzugekommen. Wie jetzt bekannt wurde, sollte der aktuelle Blockbuster eigentlich eine Post-Credit-Szene enthalten, in der Bruce Wayne ein grünes Licht aufgeht, doch die Filmemacher entschieden sich kurzfristig um.

Eigentlich sollte Batman in "Justice League" Besuch von gleich zwei Green Lanterns bekommen. Ein anonymer Spezialist für digitale Effekte enthüllte via Reddit, dass die ursprüngliche Post-Credit-Szene den Ausbilder des Green Lantern Corps, Kilowog, und seinen Alien-Mitstreiter Tomar-Re zeigte. Das außerirdische Helden-Duo sollte Bruce Wayne in seinem Haus am See besuchen. Diese Szene sei sogar bereits im Kasten gewesen, verkündete der unbekannte Informant in seinem Beitrag. Letztlich sei der Part dann aber doch dem Schnitt zum Opfer gefallen und statt einem Auftritt der grünen Laternen gab es einen ersten Vorgeschmack auf die Injustice League.

2020 kommen die grünen Männchen

Dabei hätte der Besuch der Green Lanterns in "Justice League" durchaus seine Berechtigung gehabt. Schließlich ist Hal Jordan, die zweite Grüne Laterne der Erde, in der Comicvorlage von 1960 eines der Gründungsmitglieder der Gerechtigkeitsliga. Fans des galaktischen Heldentrupps müssen dennoch nicht enttäuscht sein: Für 2020 ist mit "Green Lantern Corps" ein eigener Film rund um die grünen Männchen geplant.

Cut, cut und nochmal cut

Die Post-Credit-Szene ist allerdings nicht die einzige Sequenz, die nicht im finalen "Justice League"-Film zu sehen ist. Aquaman-Darsteller Jason Momoa plauderte jüngst im Interview mit CNN News18 aus, dass es eine seiner Lieblingsszenen ebenfalls nicht in die Endversion von Regie-Ersatzmann Joss Whedon schaffte – ein witziger Dialog zwischen seinem raubeinigen DC-Wassermann und Gal Gadots ladyliker Wonder Woman.

Angesichts von so viel gelöschtem Material fordern einige Tausende Fans mittlerweile per Petition die Veröffentlichung von Zack Snyders Director's Cut. Doch bislang erhörte Warner Bros. das Flehen seiner Anhängerschaft nicht.

Neueste Artikel zum Thema 'Justice League'

close
Bitte Suchbegriff eingeben