menu

Keanu Reeves soll Teil des "Fast & Furious"-Universums werden

Als John Wick hätte Keanu Reeves aus Hobbs und Shaw Kleinholz gemacht.
Als John Wick hätte Keanu Reeves aus Hobbs und Shaw Kleinholz gemacht. Bild: © Concorde 2018

Keanu Reeves ist heiß begehrt. Zahlreiche Filmemacher wollen den Hollywoodstar in einem ihrer Projekte sehen. Momentan haben die "Fast & Furious"-Macher ein Auge auf den Schauspieler geworfen.

Es soll sogar schon ein Treffen zwischen Keanu Reeves und Chris Morgan, dem Drehbuchautoren von "Fast & Furious", gegeben haben, wie ScreenRant berichtet.

"Hobbs & Shaw" beinahe mit Keanu Reeves

"Ich habe mich mit ihm hingesetzt und wir haben geredet", erklärt Chris Morgan im Gespräch mit ScreenRant. "Ich wollte ihn schon eine lange Zeit im 'Fast'-Universum haben. Am schwierigsten ist es jedoch, die Terminkalender in Einklang zu bringen und die kreativen Vorstellungen zusammenzuführen. Ich will Keanu aber unbedingt in diesen Franchise bringen."

Angeblich gab es sogar den Plan, dass der Hollywoodstar in "Hobbs & Shaw" eine Rolle spielt. Keanu Reeves sollte den Kopf der Terrororganisation Eteon spielen. Als die Zusammenarbeit nicht zustande kam, haben sich die Filmemacher dazu entschlossen, dem Anführer nur eine Stimme zu geben, aber kein Aussehen. Sollte es zu einem Sequel kommen, wäre also ein Engagement von Keanu Reeves noch nicht vom Tisch.

Marvel hätte gerne Reeves im MCU

Erst im Juni wurde bekannt, dass auch Marvel-Chef Kevin Feige ein Auge auf den Hollywoodstar geworfen hat. Auch zwischen den beiden soll es einen regen Austausch geben. Zu einer Zusammenarbeit ist es jedoch bisher noch nicht gekommen.

Die Frage ist auch, wann Keanu Reeves solche Mammutprojekte in seinem Terminkalender noch unterbekommen will. Mit "Matrix 4" und einem weiteren "John Wick"-Kapitel sowie vier weiteren Filmprojekten in Arbeit, hat er alle Hände voll zu tun.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fast & Furious: Hobbs & Shaw

close
Bitte Suchbegriff eingeben