News

Kehrt der "Terminator" wieder auf die Leinwand zurück?

Ob Arnie erneut in die Rolle des "Terminator" schlüpfen wird?
Ob Arnie erneut in die Rolle des "Terminator" schlüpfen wird? (©Facebook/terminator2 2017)

Guess who will be back? Niemand Geringeres als "Terminator"-Regisseur James Cameron soll sich in Gesprächen mit Tim Miller befinden, um den einst von Arnold Schwarzenegger gespielten Cyborg wieder auf die Leinwand zu bringen!

Bereits 1984 versprach "The Terminator": "I'll be back!" Und so war es dann auch. Insgesamt gibt es inzwischen fünf Filme mit dem humanoiden Cyborg, in vier davon hat Arnold Schwarzenegger mitgewirkt. Ob das auch in dem geplanten sechsten Teil der Fall sein wird?

Erste Gespräche laufen bereits

Um dazu Aussagen zu tätigen, ist es aber noch viel zu früh. James Cameron und der "Deadpool"-Regisseur Tim Miller sollen sich noch in ersten Gesprächen befinden und über die Idee als solche sprechen, wie Deadline berichtet. Nachdem sich Cameron nach "Terminator 2: Tag der Abrechnung" von der Reihe als Regisseur zurückgezogen hatte, war er bei Teil drei nur als Autor tätig. Mit "Terminator: Die Erlösung" aus dem Jahr 2009 und mit Christian Bale in der Hauptrolle hatte er hingegen gar nichts mehr zu tun.

Renaissance der "Terminator"-Reihe

Das änderte sich jedoch, als 2015 mit "Terminator Genisys" ein weiterer Franchise-Teil in die Kinos kam, in dem sogar Arnold Schwarzenegger selbst wieder auf die Leinwand zurückkehrte. Es war der Startschuss für James Cameron, über einen weiteren Teil nachzudenken. "Terminator Genisys" sei für ihn eine Wiedergeburt der Reihe gewesen.

Reboot oder Sequel?

Weitere Informationen gibt es bisher noch keine, heißt es weiter bei Deadline. Angeblich sei Tim Miller heißer Anwärter auf den Regieposten, doch mehr als eine erste Spekulation ist das seitens des Brachenportals nicht. Auch stehe noch in den Sternen, ob es sich um ein Reboot der "Terminator"-Reihe handeln wird oder James Cameron direkt an "Terminator 2: Tag der Abrechnung" anknüpfen wird. Nur eines ist ziemlich sicher: Cameron selbst wird nicht Regie führen. Mit seinen vier "Avatar"-Sequels hat er reichlich zu tun.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben