News

Keine neue "Daredevil"-Staffel vor 2018?

Anwalt am Tag, Superheld bei Nacht: Marvels Daredevil führt ein Doppelleben.
Anwalt am Tag, Superheld bei Nacht: Marvels Daredevil führt ein Doppelleben. (©Patrick Harbron/Netflix (Facebook/Marvel's Daredevil) 2016)

Schlechte Nachrichten für "Daredevil"-Fans: Staffel 3 der Superheldenserie mit Charlie Cox in der Hauptrolle verzögert sich. Vor 2018 wird es offenbar keine neuen Folgen geben.

Erst im Juli gaben Comicverlag Marvel und Streaming-Anbieter Netflix bekannt, dass die gemeinsame Produktion "Daredevil" definitiv um eine dritte Staffel verlängert wird. Jetzt sieht es allerdings so aus, als würden die beliebten Abenteuer des blinden Superhelden erst im Jahr 2018 weitergeführt.

Drehtermine sorgen für Verschiebung

Der Grund für die lange Wartezeit: Ende dieses Jahres beginnen die Dreharbeiten zu "The Defenders", einer neuen Miniserie aus dem Marvel-Universum. Darin werden die Hauptcharaktere der Serien "Daredevil", "Jessica Jones", "Luke Cage" und der noch kommenden Serie "Iron Fist" als Team zusammenarbeiten – eine Art "Avengers" im TV-Format. "Daredevil"-Hauptdarsteller Charlie Cox ist entsprechend beschäftigt und kann erst im Anschluss wieder für die dritte Staffel "seiner" Serie vor der Kamera stehen.

Erst "The Defenders", dann "Daredevil"

Es ist also wahrscheinlich, dass Daredevil zuerst in "The Defenders" das nächste Mal zu sehen sein wird: Die Miniserie soll bereits Ende 2017 ausgestrahlt werden und die Geschehnisse der dritten "Daredevil"-Staffel vorbereiten. Die gute Nachricht für Fans liegt also auf der Hand: Zwar müssen sie auf Soloabenteuer des Helden etwas länger warten. Dafür können sie ihm schon bald bei der Verbrechensbekämpfung im Superhelden-Kollektiv zusehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben