News

Keith Urban und Nicole Kidman zollen David Bowie Tribut

Keith Urban und Nicole Kidman sangen an Silvester zu Ehren von David Bowie und anderen 2016 verstorbenen Musikgrößen.
Keith Urban und Nicole Kidman sangen an Silvester zu Ehren von David Bowie und anderen 2016 verstorbenen Musikgrößen. (©Facebook/CNN 2017)

Hommage an David Bowie und Co.: Mit einem Medley würdigte Countrysänger Keith Urban an Silvester zahlreiche 2016 verstorbene Musiker. Gattin Nicole Kidman unterstützte ihn dabei tatkräftig.

Für die Musikwelt war das vergangene Jahr kein sonderlich gutes: Sie musste sich von zahlreichen Pop- und Rock-Größen verabschieden, zu denen unter anderem Prince, David Bowie, Leonard Cohen und George Michael zählten. Im Rahmen seines Silvesterkonzerts am vergangenen Samstag spielte Keith Urban in Nashville ein Medley mit Songs von Verstorbenen des Jahres 2016. Dabei wurde er auf der Bühne von Schauspielerin und Sängerin Nicole Kidman besucht.

David Bowies "Heroes" im Duett

Nachdem Urban "Hallelujah" von Leonard Cohen und "Take It Easy" von Glenn Frey performt hatte, gesellte sich Kidman zu ihrem Ehemann ans Mikrofon, sang mit ihm Teile von David Bowies "Heroes" und tanzte anschließend im Hintergrund. Urban beendete seinen musikalischen Zusammenschnitt mit "Mama Tried" von Country-Ikone Merle Haggard und Princes "Purple Rain", bei dem ihm seine Band den Rücken stärkte.

Auch, wenn sich ihr Beitrag zu Urbans Silvesterauftritt vor allem aufs Tanzen beschränkte, kann Nicole Kidman als Sängerin bereits einiges an Duett- und Medley-Erfahrung vorweisen: In "Moulin Rouge" zitierte sie sich mit Ewan McGregor im "Elephant Song Medley" quer durch die Geschichte des Lovesongs – David Bowies "Heroes" inklusive. Mit Robbie Williams nahm sie 2001 die Hitsingle "Somethin' Stupid" auf.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben