News

"Kingsman 3": Taron Egerton will Dwayne Johnson als Co-Star

Geht es nach Taron Egerton (links), könnte künftig Dwayne Johnson auf die Kingsman-Agenten treffen.
Geht es nach Taron Egerton (links), könnte künftig Dwayne Johnson auf die Kingsman-Agenten treffen. (©Twentieth Century Fox 2017)

Kaum ist "Kingsman: The Golden Circle" in den Kinos gestartet, da ist schon die Rede von "Kingsman 3". Und obwohl es dem Cast der Agenten-Filme sicherlich nicht an Hollywood-Hochkarätern mangelt, wünscht sich Hauptdarsteller Taron Egerton für den dritten Film einen weiteren Kollegen: Muskelmann Dwayne Johnson.

Es scheint, als wäre "Kingsman 3" so gut wie bestätigt. Der zweite Teil ist zwar gerade erst angelaufen und wurde mit eher durchwachsenen Kritiken bedacht, doch an den US-Kinokassen konnte das Sequel bereits am Startwochenende mit einem guten Einspielergebnis in Höhe von 39 Millionen Dollar punkten. Damit verdrängte es sogar die Stephen-King-Adaption "Es" auf Platz Zwei der wöchentlichen Kinocharts.

Dwayne Johnson als "Kingsman"-Gegenspieler?

Angesichts dieses ersten Teilerfolgs spielen die Cast-Mitglieder bereits mit dem Gedanken, wer wohl in "Kingsman 3" die Schurkenrolle einnehmen wird, die in den ersten zwei Filmen mit Samuel L. Jackson und Julianne Moore bereits herausragend besetzt wurde. Eggsy-Darsteller Taron Egerton plauderte nun im Interview mit The Hollywood Reporter seinen Wunschkandidaten für den Part des Antagonisten aus: Dürfte der walisische Schauspieler wählen, würde Dwayne Johnson den nächsten schrägen Bösewicht mimen.

"Ich weiß, wer der Charakter [im nächsten Film] ist und er ist überhaupt nicht wie dieser Schauspieler, aber ich liebe Dwayne Johnson", verriet Taron Egerton. "Ich denke, er wäre die richtige Wahl dafür, aber die Schurkenrolle, die Matthew [Vaughn] mir beschrieben hat, ist nicht Dwayne Johnson."

The Rock ist vielbeschäftigt

Dass Dwayne Johnson durchaus für die Rolle des Bösen geeignet ist, will der Action-Star selbst demnächst als Shazam-Kontrahent Black Adam in einer DC-Comicverfilmung unter Beweis stellen. Vorher wird "The Rock" jedoch erst einmal mit "Jumanji: Willkommen im Dschungel" auf die Leinwand zurückkehren. Die Fantasy-Komödie startet am 21. Dezember 2017 in den deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema 'Kingsman 3'

close
Bitte Suchbegriff eingeben