News

"König der Löwen": Realfilm bekommt Starttermin und Castzuwachs

Ab Sommer 2019 wieder auf der großen Kinoleinwand: Timon und Pumbaa in der "König der Löwen"-Realverfilmung.
Ab Sommer 2019 wieder auf der großen Kinoleinwand: Timon und Pumbaa in der "König der Löwen"-Realverfilmung. (©Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved. 2017)

Disney-Fans aufgepasst: Es gibt gleich mehrere Neuigkeiten zu Jon Favreaus "König der Löwen"-Realfilm! Nicht nur, dass mit Seth Rogen und Billy Eichner zwei weitere Darsteller gefunden wurden, es gibt auch endlich den ersehnten Termin für den Kinostart!

Save the date! Auch, wenn es noch ein paar Tage – okay, zwei Jahre – dauert, bis "König der Löwen" in den Kinos anläuft, solltest Du Dir schon jetzt das Datum im Kalender markieren: Am 19. Juli 2019 ist es so weit, dann kommt der geplante Realfilm von Jon Favreau endlich auf die große Leinwand. Zwar handelt es sich dabei "nur" um den US-Kinostart, der deutsche Release sollte aber ebenfalls zu diesem Zeitpunkt erfolgen.

Timon und Pumbaa bekommen ihre Stimmen

Darüber hinaus wurden noch zwei weitere Hollywoodstars für den "König der Löwen"-Cast verkündet. Die beiden Schauspieler und Comedians Seth Rogen ("Das ist das Ende", "The Interview") und Billy Eichner ("Parks and Recreation", "Funny or Die") konnten für den Realfilm gewonnen werden. Wie The Wrap aus Produktionskreisen erfahren haben will, werden sie Timon, dem quirligen Erdmännchen, und Pumbaa, dem gemütlichen Warzenschwein mit Verdauungsproblemen, ihre Stimmen leihen.

Aber wer spricht wen? Auch das hat das Online-Portal erfahren: Seth Rogen wird als Pumbaa zu hören sein, Billy Eichner als Timon – zumindest in der Originalversion. Eine Bestätigung fehlt allerdings noch. Bereits vor mehreren Wochen wurden Donald Glover als Simba und James Earl Jones als Mufasa gecastet. Letzterer sprach auch im Zeichentrickfilm von 1994 den König der Löwen.

"König der Löwen"-Regisseur unter Druck

So sehr sich Jon Favreau auf den Realfilm freut, so sehr lastet auch der Druck auf ihm, einen Film abzuliefern, mit dem auch die größten Fans von "Der König der Löwen" zufrieden sind. Mit "The Jungle Book" hatte er bereits 2016 bewiesen, dass er einen Disney-Klassiker in neuem Gewand auf die Kinoleinwand bringen kann. Aber ob ihm das auch mit dem "König der Löwen" gelingen wird? Während des Tribeca Film Festivals äußerte er einige Bedenken: "'Das Dschungelbuch' lief vor 50 Jahren, aber der 'König der Löwen' erst vor 20 Jahren. Der Film erschien noch zu Zeiten, in denen sich die Leute die Filme wieder und wieder angesehen haben. Das muss ich priorisieren, wenn ich den Film drehe", erklärt Jon Favreau. "Ich muss versuchen zu ehren, was damals war."

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben