menu

Kritik an "Sonic"-Trailer: Regisseur verspricht schnelle Änderungen

"Sonic the Hedgehog"-Fans gefällt das Design des Igels für den Kinofilm nicht.
"Sonic the Hedgehog"-Fans gefällt das Design des Igels für den Kinofilm nicht.

Die Reaktionen auf den ersten Trailer zur Live-Action-Verfilmung von "Sonic the Hedgehog" fielen mehr als durchwachsen aus. Der Look des schnellen Videospiel-Igels gefiel den meisten Fans überhaupt nicht – nun verspricht der Regisseur Änderungen.

Vor allem Augen, Zähne und Beine von "Sonic the Hedgehog" sorgten bei vielen Fans für Irritationen. Im ersten Trailer zur Kinoverfilmung des Sega-Maskottchens wirkt der Held seltsam vermenschlicht. Regisseur Jeff Fowler meldete sich nun auf Twitter zu Wort und versprach Design-Änderungen, gleichzeitig bedankte er sich für die Unterstützung und die Kritik.

"Sonic the Hedgehog": Fans wünschen sich Änderungen

Ein Guardian-Journalist beschreibt die Figur im Trailer wie "eine billige Sonic-Spielzeug-Kopie, die Kinder auf dem Jahrmarkt gewinnen könnten und vor der sie sich dann fürchten". Im Internet haben bereits viele Fans selbst Hand angelegt und Änderungen am Look von Sonic vorgenommen. Es bleibt abzuwarten, wie Fowler und sein Team den Igel neu gestalten.

Führt das Re-Design zur Start-Verschiebung?

Die angekündigten Änderungen rufen aber auch kritische Stimmen auf den Plan: Einige Fans befürchten, dass große Änderungen am "Sonic"-Film zu massiver Mehrarbeit für das Animations-Team führen könnten. Auf Twitter fordern sie daher, den Starttermin für den Kinofilm mit Jim Carrey im November 2019 auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Paramount Pictures

close
Bitte Suchbegriff eingeben