News

Kurskorrektur? "Star Trek: Discovery" bekommt neuen Showrunner

Hinter den Kulissen von "Star Trek: Discovery" tut sich einiges.
Hinter den Kulissen von "Star Trek: Discovery" tut sich einiges. (©CBS Interactive. All Rights Reserved 2017)

"Star Trek: Discovery" erwies sich für CBS und Netflix als absolute Erfolgsserie. Doch während das neue Raumschiff bald in Staffel 2 auf seine nächste Mission geht, scheint hinter den Kulissen der Antrieb Startschwierigkeiten zu haben. Denn wie jetzt bekannt wurde, haben die Showrunner den Orbit verlassen.

Das Produktionsduo Gretchen Berg und Aaron Harberts verlässt die Serie als Showrunner. Stattdessen kommt Alex Kurtzman an Bord, wie The Hollywood Reporter (THR) exklusiv berichtet. 

Schon der zweite Führungswechsel bei Sci-Fi-Serie

"Wir haben einige Änderungen bei den Produzenten von 'Star Trek: Discovery' vorgenommen", äußerte US-Sender CBS gegenüber THR. "Die Serie wird unter der kreativen Vision und Führung des Executive Producers und Co-Serienschöpfer Alex Kurtzman weitergeführt".  Das ist nicht der erste Führungswechsel in der Prequelserie. Noch vor der Produktion der ersten Staffel stieg auch Serienschöpfer Bryan Fuller aus. Während Fuller Terminprobleme als Grund für seinen Ausstieg angab, liegt bei seinen Nachfolgern offenbar mehr im Argen.

Nicht kreative Differenzen sollen der Grund dafür sein, dass Berg und Harberts ausgetauscht wurden, sondern vielmehr ihre Führung des Teams und betriebliche Probleme, wie THR aus Quellen erfahren haben will. Zum einen sei das Budget für die Staffel-2-Premiere aus allen Nähten geplatzt. Zum anderen sollen Berg und Harberts gegenüber dem Autorenteam der Sci-Fi-Serie beleidigend gewesen sein, was zu Unzufriedenheit bei den Schreibern führte.

"Star Trek: Discovery": Staffel 2 bleibt im Zeitplan

Alex Kurtzman soll es jetzt wieder richten. Und das Timing stimmt, denn offenbar nähert sich die Produktion nach Fertigstellung von Episode 5 einer ohnehin geplanten Unterbrechung. Somit hat Kurtzman Zeit, die Wogen zu glätten und das Schiff wieder auf Kurs zu bringen. Der Führungswechsel soll den Zeitplan auch nicht durcheinanderbringen. "Die Discovery bleibt auf Kurs für die Staffel-2-Premiere 2019 mit neuen, fortlaufenden Geschichten, die auf ihre erfolgreiche Premieren-Staffel aufbauen", so CBS.

Sendehinweis
Staffel 2 von "Star Trek: Discovery" soll Anfang 2019 eine neue Mission der Besatzung einläuten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben