menu

Lass uns vorerst kein neues Spiel spielen: "Spiral" kommt erst 2021

Bis wir "Spiral" zu sehen bekommen, dauert's noch ein Weilchen.
Bis wir "Spiral" zu sehen bekommen, dauert's noch ein Weilchen.

Es vergeht kein Tag, an dem nicht der Start eines Kinofilms verschoben wird. Nun trifft es "Spiral", den inoffiziellen neunten Teil der "Saw"-Reihe, der eigentlich in diesem Monat in den Kinos anlaufen sollte.

Nachdem gestern erst "John Wick: Kapitel 4" um ein Jahr nach hinten verschoben wurde, folgt nun "Saw 9: Spiral". Es war bereits bekannt, dass Lionsgate den Starttermin, der ursprünglich für diesen Monat angesetzt war, durch die Corona-Pandemie nicht würde halten können. Schließlich sind die Kinosäle derzeit in weiten Teilen der Welt geschlossen.

"Spiral" verspätet sich

Durch einen Twitter-Post des offiziellen "Spiral"-Kanals wissen wir nun, dass der Film ein Jahr später in die Kinos kommt als geplant. Neuer (US-)Start ist der 21. Mai 2021. "Wir verstehen und teilen eure Enttäuschung. Wir schätzen eure andauernde Unterstützung und hoffen, dass ihr während dieser schwierigen Zeit gesund bleibt", heißt es in dem Post.

Wo ist Billy?

Ihren Post nutzen die "Spiral"-Macher außerdem, um einen kleinen Hilferuf auszusenden. "Falls irgendjemand die Puppe Billy gesehen hat, könnte er uns benachrichtigen? Er war schon seit einer ganzen Weile nicht mehr bei unseren Video-Meetings dabei."

Ist das etwa ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass es in "Spiral" ein Wiedersehen mit der fiesen Horrorpuppe geben wird? Bisher war von Billy im ersten Trailer noch nichts zu sehen. In "Saw 9: Spiral" geht es um die beiden Cops Ezekiel Banks (Chris Rock) und William Schenk (Max Minghella), die es mit einem Mörder zu tun bekommen, der die dunkle Vergangenheit der Stadt zitiert. Jigsaw lässt grüßen! Und plötzlich ist Banks selbst in die Spiele des Nachahmers verwickelt ...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben