News

"Lethal Weapon 5" wird laut Regisseur immer wahrscheinlicher

Murtaugh (Danny Glover) und Riggs (Mel Gibson) könnten bald wieder ermitteln.
Murtaugh (Danny Glover) und Riggs (Mel Gibson) könnten bald wieder ermitteln. (©picture alliance/Everett Collection 2017)

Seit Riggs und Murtaugh 1998 ihren letzten Fall lösten, wird gemunkelt, ob das ungleiche Copduo in "Lethal Weapon 5" erneut für Recht und Ordnung auf den Straßen von Los Angeles sorgen wird. Regisseur Richard Donner macht uns jetzt mehr Hoffnung als je zuvor.

Hieß es bislang, dass es nur Gespräche darüber gäbe, das alte Team rund um Mel Gibson und Danny Glover wieder zusammenzubringen, wird es jetzt konkreter. Laut Donner ist "Lethal Weapon 5" "nur Zentimeter davon entfernt, grünes Licht zu bekommen", wie er im Rahmen des "Spocklight: A Star Trek"-Podcasts (via Den of Geek) verriet.

Gute Chancen für ein Sequel der Actionreihe

Genaues zum Plot ließ sich Donner nicht entlocken, doch offenbar sind die Vorbereitungen schon in vollem Gang. "Es ist eine Story, die ich gemeinsam mit Channing Gibson, dem Autor von 'Lethal Weapon 4', entwickelt habe und ich muss es mit dem Studio erarbeiten. Wenn jeder antritt und wir alle zusammenkommen, schaffen wir es", zeigt sich der Regisseur zuversichtlich.

Und die wichtigste Bedingung ist zudem erfüllt: Laut Donner sind die Hauptdarsteller Mel Gibson und Danny Glover "an Bord". "Sollte es nicht gelingen, haben wir es zumindest versucht", so Donner, aber "es gibt eine gute, eine bessere Chance, dass es den Film zu sehen geben wird". Im Moment existiere noch kein Script, aber eine Story. "Wir warten auf das Go vom Studio", schließt der Regisseur.

"Lethal Weapon 5" auf den Spuren des Originals?

Die ersten vier Filme der Copfilme paarten das ungleiche Polozistengespann aus dem vorsichtigen Roger Murtaugh (Glover), der kurz vor der Rente steht und dem ungestümen und zu Anfang der Reihe selbstmordgefährdeten Partner Martin Riggs (Gibson). Gemeinsam lösten sie brenzlige Fälle im Auftrag des Los Angeles Police Department. Während die ersten Filme von der Presse noch gefeiert wurden, verlor die Reihe gen Ende an Biss. Ob sich das Konzept nahezu 30 Jahre nach dem letzten Teil wiederbeleben lässt, erfahren wir hoffentlich in naher Zukunft im Kino.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben