menu

Letzte Klappe: "James Bond: Keine Zeit zu sterben" ist im Kasten!

Mit der Lizenz zum stilvollen Auftreten: James Bond wird auch im 25. Teil problemlos im Anzug in Aktion sein.
Mit der Lizenz zum stilvollen Auftreten: James Bond wird auch im 25. Teil problemlos im Anzug in Aktion sein.

Schluss, Aus, Ende: Die Dreharbeiten zum kommenden 007-Abenteuer "James Bond: Keine Zeit zu sterben" sind abgeschlossen. Gefeiert wurde dieses Ereignis mit einem Set-Foto auf Twitter.

Auf dem Foto posieren Regisseur Cary Fukunaga und Bond-Darsteller Daniel Craig mit stolzem Gesichtsausdruck für die Kamera. Zwischen ihnen eine Filmklappe, auf der deutlich der englische Titel "No Time To Die" zu lesen ist.

"That's a wrap!"

"Wir haben's im Kasten", steht über dem Foto, das auf dem offiziellen "James Bond"-Twitter-Kanal zu finden ist. "Wir sehen euch im April 2020 in den Kinos." Wer genau hinsieht, erkennt, dass Daniel Craig im Anzug zu sehen ist – wie es sich für den 007-Agenten eben gehört.

Achterbahnfahrt während der "James Bond 25"-Produktion

Zugegeben, die Dreharbeiten zu "James Bond: Keine Zeit zu sterben" waren holprig und ereignisreich. Zunächst sollte Danny Boyle "Bond 25" drehen, sprang im August 2018 aber aufgrund "kreativer Differenzen" wieder ab. Einen Monat später übernahm dann Cary Fukunaga die Regie und blieb dem Film bis zum Abschluss erhalten.

Während der Dreharbeiten hat sich zudem Daniel Craig verletzt, weshalb die Produktion zwangsweise pausieren musste. Zumindest am Kinostart scheint derzeit nicht mehr gerüttelt zu werden: Nachdem dieser mehrmals verschoben wurde, lautet das aktuelle Datum der 2. April 2020! Und selbst der Tweet zeigt, dass die "James Bond"-Verantwortlichen zuversichtlich sind, dass an diesem Termin festgehalten werden kann.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema James Bond 25

close
Bitte Suchbegriff eingeben