menu

Lichtschwertduelle wie in "Star Wars" sind in diesem Land ein Sport

Sich duellieren wie Rey in "Star Wars" – das ist ab sofort eine sportliche Disziplin.
Sich duellieren wie Rey in "Star Wars" – das ist ab sofort eine sportliche Disziplin.

Seit dem Start der "Star Wars"-Saga üben besonders die Lichtschwerter der Jedi-Ritter eine große Faszination auf Fans weltweit aus. Konnten wir bislang nur zum Karneval mit dem Kumpel die Lichtklingen kreuzen, ist das ab sofort auch als offizieller Sport möglich – allerdings leider nicht in der gesamten Galaxis.

Die Macht ist stark in Frankreich, denn der französische Fechtverein hat Lichtschwertduelle offiziell als einen Wettkampfsport anerkannt, wie Associated Press (AP) berichtet.

Jedischwerter haben denselben Status wie das Florett

Damit hat die Jedi-Waffe aus der "Star Wars"-Saga dort den gleichen sportlichen Status wie Florett, Degen und Säbel. Doch da es sich beim Lichtschwert im Gegensatz zu diesen Klingenwaffen um ein fiktives Kampfgerät handelt, musste bei der Herstellung etwas getrickst werden.

So bestehen die Lichtschwerter aus unbiegsamem Polykarbonat, das mit LED beleuchtet wird. Wer auf das charakteristische Summen des Sci-Fi-Schwertes nicht verzichten möchte, kann auf Ausführungen mit einem Chip im Griff, der dieses Geräusch imitiert, ausweichen.

"Sudden Death"-Modus auf den Spuren von "Star Wars"

Die Duellierenden kämpfen in einem markierten Feld, bis der erste 15 Punkte machen konnte, maximal aber drei Minuten. Nach diesem Zeitraum gewinnt derjenige mit der höheren Punktzahl. Dabei gibt es fünf Punkte für einen Treffer an Kopf oder Körper, drei Punkte für Arme oder Beine und einen Punkt für die Hände.

Für zusätzliche Spannung sorgt der "Sudden Death"-Modus, der in Kraft tritt, wenn beide Wettstreiter zehn Punkte erreicht haben. Der erste, der in diesem Fall einen Schlag an Kopf oder Körper erringt, gewinnt. Beim Kampf tragen die Teilnehmer Helm und Schutzkleidung.

Fechtverein will Jugend zu mehr Sport motivieren

Der französische Fechtverein hat dabei seine ganz eigenen Gründe, Lichtschwertduelle offiziell zu machen. "Die Lebensweise junger Leute heutzutage ist ein echtes Gesundheitsproblem", wird Serge Aubailly, Generalsekretär des Verbandes, von AP zitiert. "Es ist schwierig geworden, sie zu einem Sport zu überreden, der darüber hinausgeht, vom Sofa aufzustehen und mit den Daumen zu spielen. Das ist der Grund, wieso wir versuchen, eine Verbindung zwischen unserer Disziplin und moderner Technologie zu schaffen, damit sich die Teilnahme am Sport natürlich anfühlt."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars

close
Bitte Suchbegriff eingeben