menu

"Little Britain": Revival der Sketch-Show könnte auf Netflix kommen

little britain
Ja, ich weiß! Die Macher von "Little Britain" arbeiten an einem Comeback.

Aber ja, aber nein, aber ja, aber nein, aber ja! Die "Little Britain"-Schöpfer Matt Lucas und David Walliams loten gemeinsam mit Netflix aus, ob die Sketch-Show neu belebt werden könnte. Die Chancen stehen offenbar gar nicht schlecht.

"Es könnte passieren", gibt sich Lucas in einem Interview mit BBC Radio 2 (via Deadline) hoffnungsvoll. Die letzte reguläre Folge der britischen Kultserie wurde 2008 produziert.

Zukunft von "Little Britain" nicht unbedingt als Serie

Zur Auffrischung!
Die "Little Britain"-Box im SATURN-Shop

"Wir hatten vor einiger Zeit ein Gespräch mit Netflix und so wurde die Idee in unsere Köpfe gepflanzt", so Lucas. "Wir würden 'Little Britain' liebend gern in irgendeiner Art und Weise irgendwann zurückbringen. Aber wir sind beide ziemlich beschäftigt." Aber er und Walliams sprächen oft darüber und könnten sich auch vorstellen, die Serie als Bühnenshow wiederzubeleben. "Die Serie wird in irgendeiner Form zurückkommen, wir müssen nur herausfinden, auf welche Weise", schließt Lucas.

Sketch-Show parodiert Briten

An genug Stoff für neue Folgen dürfte es im Zuge des Brexits nicht mangeln. "Little Britain" nimmt anhand von wiederkehrenden Figuren wie dem homosexuellen Daffdy, dem asozialen Teenie Vicky Pollard oder dem vermeintlich im Rollstuhl sitzenden Andy die Exzentrik der Briten aufs Korn. Die Serie besteht aus drei Staffeln, die von 2003 bis 2005 ausgestrahlt wurden. Außerdem gibt es unter anderem die Specials "Little Britain Abroad" und das Spin-off "Little Britain USA".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Comedy

close
Bitte Suchbegriff eingeben