News

"Lucifer" wird nach Staffel 3 zurück in die Hölle geschickt

Für Lucifer (Tom Ellis) sind die Tage auf der Erde gezählt!
Für Lucifer (Tom Ellis) sind die Tage auf der Erde gezählt! (©Warner Bros. Entertainment Inc. 2016)

Der Fürst der Hölle war lange genug auf der Erde und wird nun zurück in die Unterwelt verbannt. US-Sender Fox hat überraschend verkündet, dass es nach Staffel 3 von "Lucifer" kein Wiedersehen mit dem charismatischen Teufel geben wird.

Derzeit scheinen die US-Sender genau zu prüfen, bei welchen ihrer Serien es Sinn macht, sie weiterzuführen und bei welchen die Reißleine gezogen werden muss. Nun hat es offenbar auch "Lucifer" getroffen.

Nach Staffel 3 ist Schluss

Wie unter anderem Entertainment Weekly berichtet, wird US-Sender Fox seine Serienzukunft ohne "Lucifer" planen. Ein Grund dafür könnten die sinkenden Zuschauerzahlen sein, weshalb sich die teuflische Serie nicht mehr für den Sender rentiert. Allein in den USA haben bei Staffel 3 im Vergleich zwischen der ersten und der 23. Folge eine Million Menschen weniger eingeschaltet.

Tom Ellis entschuldigt sich bei seinen Fans

Via Twitter hat sich inzwischen auch Tom Ellis, der Darsteller von Lucifer, zu Wort gemeldet. "Es war eine unglaubliche Erfahrung über die vergangenen drei Jahre, in denen ich Lucifer gespielt und mich in euch, die Fans, verliebt habe. Es erfüllt mich mit tiefer Trauer euch bestätigen zu müssen, dass die Gerüchte wahr sind. Fox hat 'Lucifer' abgesetzt. Es tut mir so leid, Leute!"

Lucifers Spiel mit dem Feuer

In "Lucifer" geht es um den Höllenfürsten, der die Nase voll von der Unterwelt hat und kurzerhand beschließt, auf der Erde zu leben. Dort eröffnet er ein gut besuchtes Nachtlokal und wird zum hilfreichen Berater der Polizei, wodurch er mit ihnen zusammen Kriminalfälle löst.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben