News

"Making a Murderer – Teil 2"-Trailer: Happy End für Steven Avery?

In rund einer Woche startet auf Netflix "Making a Murderer – Teil 2". Passend dazu wurde nun der erste offizielle Trailer veröffentlicht, der noch einmal in Erinnerung ruft, wie es derzeit um Steven Avery steht und was von Staffel 2 zu erwarten sein wird.

Die größte Neuerung ist wohl, dass Steven Avery einen neuen Rechtsbeistand erhalten hat: Staranwältin Kathleen Zellner hat den Fall übernommen und will beweisen, dass der Verurteilte unschuldig ist.

Staffel 2 mit neuer Anwältin

"Wenn der Fall wasserdicht ist und er schuldig ist – dann scheitere ich", erklärt Zellner mit bestimmter Stimme im Trailer. Doch zu scheitern kommt für sie nicht infrage, ganz im Gegenteil: Sie will alle Mittel und Wege nutzen, um die US-amerikanische Justiz von Averys Unschuld zu überzeugen.

"Making a Murderer": Happy End für Avery?

Auch Avery selbst kommt zu Wort: "Mom und Dad, sie wollen eine glückliche Familie sein, so wie früher. Ich will es schaffen, dass es wieder so wird." Sein Ziel ist es, ein Haus zu bauen, in das seine Eltern mit einziehen können, damit er sich um sie kümmern kann. "Ich will sie glücklich machen, solange sie da sind."

Steven Avery beteuert weiterhin seine Unschuld

Ob Steven Avery das gelingen wird? Seit 2007 sitzt er wieder im Gefängnis, weil er angeblich die junge Frau Teresa Halbach ermordet haben soll. Bis heute beteuert er seine Unschuld, wurde aber aufgrund der Beweise schuldig gesprochen.

Sendehinweis
Ab dem 19. Oktober erfahren wir, wie es mit Steven Avery weitergeht und ob seine neue Anwältin den Fall noch kippen kann. Dann steht "Making a Murderer – Teil 2" auf Netflix zum Streamen bereit.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben