News

"Maleficent 2": Angelina Jolie glaubt an ein "starkes Sequel"

Als dunkle Fee Maleficent versetzte Angelina Jolie ein ganzes Königreich in Angst und Schrecken.
Als dunkle Fee Maleficent versetzte Angelina Jolie ein ganzes Königreich in Angst und Schrecken. (©picture alliance / AP Photo 2017)

Die Realverfilmung "Maleficent – Die dunkle Fee" läutete gemeinsam mit "Alice im Wunderland" eine ganze Welle von Disney-Neuverfilmungen aus. Dass "Maleficent 2" schon bald in Planung ging, ist daher nicht weiter verwunderlich. Seitdem fiel die Produktion jedoch gefühlt in einen hundertjährigen Schlaf. Angelina Jolie weckt die schlafende Schöne nun mit News rund um das Sequel auf.

So machte die Maleficent-Darstellerin in einem Interview klar, dass die Fortsetzung rund um die dunkle Fee aus dem Märchen "Dornröschen" noch lebendig ist. "Wir haben an dem Drehbuch gearbeitet und es wird eine wirklich starke Fortsetzung werden", erzählte Jolie dem Online-Portal Deadline im Rahmen des Telluride Film Festivals.

Angelina Jolie widmet sich mit "Maleficent 2" wieder der Schauspielerei

Auf dem Festival stellte Jolie ihre Regiearbeit "First They Killed My Father: A Daughter of Cambodia Remembers" vor. Doch auf die Frage, ob sie anschließend eine weitere Inszenierung hinter der Kamera plane, verriet sie, dass es für sie Zeit sei, für eine Weile zur Schauspielerei zurückzukehren. "Ich bin ja jetzt der Brotverdiener der Familie", scherzte Jolie und spielte damit auf ihre Trennung von Noch-Ehemann Brad Pitt an. Die Brötchen soll offenbar "Maleficent 2" reinbringen.

Kann das Sequel an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen?

Die Chancen, dass das klappt, stehen gut: Der Realfilm rund um die Vorgeschichte der bösen Fee aus der Disney-Version des Märchens "Dornröschen" von 1959 erwies sich für Disney als ein großer Erfolg. "Maleficent 2" spielte bei einem Budget von 180 Millionen US-Dollar weltweit knapp 760 Millionen US-Dollar ein. Ein interessanter Aspekt der Verfilmung war die Fokussierung auf den Titelcharakter Maleficent. Während die böse Fee im Original klar der Bösewicht der Geschichte ist, bekam sie in "Maleficent" eine Vorgeschichte, die ihre Hinwendung zum Bösen erklärte und der Figur eine Art Erlösung gewährt. Wie die Geschichte im Sequel weitergesponnen wird, verriet Angelina Jolie nicht.

Einen Starttermin für "Maleficent 2" gibt es bislang nicht.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben