menu

Mark Hamill spricht Skeletor für Netflix' "Masters of the Universe"

"He-Man, nimm dich bloß in Acht!" Mark Hamill leiht Skeletor seine Stimme.
"He-Man, nimm dich bloß in Acht!" Mark Hamill leiht Skeletor seine Stimme. Bild: © Reuters / Mario Anzuoni / stock.adobe.com 2018

Während sich Filmstudio Sony schwer tut, seine "He-Man"-Realverfilmung auf die Beine zu stellen, geht es mit der animierten Netflix-Serie "Masters of the Universe: Revelation" mit großen Schritten voran. Der Streamingdienst hat nun den hochkarätigen Sprecher-Cast für die englische Fassung bekannt gegeben. Und angesichts dieser großen Namen sollte jeder Fan unbedingt in den englischen O-Ton hineinhören!

Zu den Stars, die den "Masters of the Universe"-Charakteren für Netflix ihre Stimme leihen, gehören unter anderem "Game of Thrones"-Star Lena Headey und "Buffy – Im Bann der Dämonen"-Hauptdarstellerin Sarah Michelle Gellar. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen? "Star Wars"-Ikone Mark Hamill wird Bösewicht Skeletor sprechen! Ein echter Casting-Coup, schließlich erreichte Hamill schon als Sprecher des Jokers aus der "Batman"-Zeichentrickserie Kultstatus.

Netflix' "Masters of the Universe"-Sprecher im Überblick

Deadline listet die zentralen Charaktere und ihre prominenten Sprecher wie folgt (Auswahl):

  • Prinz Adam / He-Man: Chris Wood ("Vampire Diaries", "Supergirl")
  • Skeletor: Mark Hamill ("Star Wars: Die letzten Jedi")
  • Evil-Lyn: Lena Headey ("Game of Thrones")
  • Teela: Sarah Michelle Gellar ("Buffy – Im Bann der Dämonen")
  • Waffenmeister: Liam Cunningham ("Game of Thrones")
  • Cringer alias Battle Cat: Stephen Root ("Barry")
  • König Randor und Trap Jaw: Diedrich Bader ("Alles Routine")
  • Orko: Griffin Newman ("The Tick")
  • Lieutenant Andra: Tiffany Smith ("Supernatural")
  • Tri-Klops: Henry Rollins ("Bad Boys II")
  • Moss Man: Alan Oppenheimer (der Original-Skeletor aus "He-Man and the Masters of the Universe"!)

"Revelation" wird direktes "He-Man"-Sequel

"Masters of the Universe: Revelation" von Regisseur und Produzent Kevin Smith ("Dogma") wird eine Fortsetzung der Cartoons aus den 1980er-Jahren. Die Anime-Serie wird "den Fokus auf die ungelösten Storylines der ikonischen Charaktere legen und direkt dort ansetzen, wo wir sie vor Jahrzehnten verlassen haben", heißt es in der Meldung von Netflix.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben