News

Marvel erteilt seinen Schauspielern striktes DC-Verbot

Laut Chris Hemsworth ist es "illegal", als Marvel-Darsteller für DC arbeiten zu wollen.
Laut Chris Hemsworth ist es "illegal", als Marvel-Darsteller für DC arbeiten zu wollen. (©Facebook/Thor 2016)

Dass Marvel und DC sich hinsichtlich ihrer Kino-Universen einen harten Konkurrenzkampf liefern, ist kein Geheimnis. Laut Thor-Darsteller Chris Hemsworth erstreckt sich diese Rivalität auch auf die Verträge der Schauspieler.

Für die Marvel-Schauspieler sei es "illegal" in DC-Filmen aufzutauchen, ließ Chris Hemsworth auf der australischen Supanova Convention verlauten – eine harte Wortwahl, die der "Thor: Tag der Entscheidung"-Star sicherlich mit einem Augenzwinkern vorbrachte. Doch dahinter dürfte sich ein wahrer Kern verbergen: So vermutet das Magazin Comicbook, dass Marvel eine Klausel in die Verträge seiner Darsteller schreibt, die ein zeitgleiches Engagement bei DC untersagt.

Entweder Marvel oder DC

So entschied sich bekanntermaßen Jason Momoa für die Titelrolle in "Aquaman" und damit für DC, anstatt für die Konkurrenz den Drax in "Guardians of the Galaxy" zu geben. Josh Brolin hingegen wählte Marvel. Nun kommt er vorerst zwar für keinen DC-Film in Frage, dafür ergatterte er gleich zwei Marvel-Parts: Als Schurke Thanos wird er sich in "Avengers: Infinity War" den vereinten Rächern entgegenstellen, bevor er als Mutant Cable an der Seite von Deadpool in "Deadpool 2" auftritt. Hier gehört er dann zu Marvels "X-Men"-Universum, dessen Filmrechte beim Studio 20th Century Fox liegen – das ist für Marvel Studios aber offenbar kein Problem.

Chris Hemsworth ist Marvel treu

Thor-Darsteller Chris Hemsworth dürfte derweil seine vertragliche Bindung an Marvel ebenfalls nicht bereuen. Mit "Thor: Tag der Entscheidung" schlägt er am 2. November 2017 bereits zum dritten Mal solo als Donnergott in die deutschen Kinos ein. Gemeinsam mit dem unglaublichen Hulk (Mark Ruffalo) reist der blonde Held in seinem Sequel quer durchs All, um seine Heimat Asgard vor der gnadenlosen Göttin Hela zu beschützen. Knapp ein halbes Jahr nach diesem Abenteuer, am 26. April 2018, kehrt der hammerschwingende Hüne dann bereits mit "Avengers: Infinity War" auf die Leinwand zurück.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben