News

Marvel-Filme laut Kevin Feige künftig mit mehr Hollywoodstars

Die Marvel Studios greifen wahrlich nach den (Hollywood-)Sternen.
Die Marvel Studios greifen wahrlich nach den (Hollywood-)Sternen. (©Disney 2016)

Superheldenfilme liegen im Trend und immer mehr hochkarätige Stars schließen sich den Filmuniversen von DC und Marvel an. Besonders letzterer Comic-Gigant setzt bereits auf geballte Hollywoodpower – doch Marvel will mehr, wie Studio-Boss Kevin Feige verriet.

Insgeheim hätten die Marvel Studios bereits die nächsten Ikonen aus der Traumfabrik gecastet, so Kevin Feige. Anlässlich des Release von "Guardians of the Galaxy Vol. 2" sprach Kevin Feige über weitere berühmte Neuzugänge für das MCU. Namen wollte der Marvel-Chef im Gespräch mit Fandango allerdings nicht ausplaudern. "Da kommen tatsächlich noch ein paar. Ich halte das hier spoiler-frei, aber seid euch sicher, da steuern in den nächsten paar Filmen noch mehr Überraschungen dieses Kalibers auf unser Universum zu", teaserte Feige geheimnisvoll.

Starauflauf in Marvel-Filmen

Dabei kann sich die Star-Riege der Marvel-Filme bereits jetzt sehen lassen. In wenigen Tagen startet das Sequel "Guardians of the Galaxy Vol. 2" in den deutschen Kinos – und dessen Besetzung muss sich mit Hollywood-Größen wie Kurt Russel und Sylvester Stallone keinesfalls verstecken. Doch die Guardians sind nicht die einzigen Marvel-Helden mit prominenter Unterstützung. So bekamen Iron Man (Robert Downey Jr.) und die Avengers bereits Anweisungen von Samuel L. Jackson und Anthony Hopkins mimte den Göttervater Odin in der "Thor"-Reihe.

Oscarpreisträgerin im MCU

Erst kürzlich enthüllte das Studio einen seiner jüngsten Casting-Erfolge: Oscarpreisträgerin Brie Larson wird für das MCU als erste weibliche Hauptdarstellerin in einem Solofilm ins Heldenoutfit schlüpfen. Sie übernimmt die Rolle der Captain Marvel, deren Blockbuster voraussichtlich ab März 2019 die Kinos erobern soll.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben