menu

Marvel-Gerücht: Nova feiert in Phase 5 sein MCU-Debüt

Stößt auch "Nova, the Human Rocket" bald zum Marvel Cinematic Universe?

Zuwachs für das Marvel Cinematic Universe: Mit Filmen wie "Eternals" und "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" führt Marvel Studios in der kommenden Phase 4 des MCU zahlreiche neue Charaktere ein. Einem aktuellen Gerücht zufolge ist das nur der Anfang: Mit Nova soll ein weiterer Neuzugang auf der Leinwand landen. Sogar das Jahr des Heldendebüts steht offenbar schon fest!

MCU Cosmic will aus "zuverlässigen Quellen" erfahren haben, dass Richard Rider alias Nova fester Bestandteil von Marvels Plänen für Phase 5 des MCU ist. Der intergalaktische Held und Fanliebling feiert demnach schon 2022 sein Leinwanddebüt.

Ein Indiz für die Glaubwürdigkeit des Gerüchts: Kurz vor Veröffentlichung des Berichts hatten sich hochrangige Marvel-Verantwortliche in San Francisco zu kreativen Gesprächen getroffen.

Nova in "Guardians of the Galaxy Vol. 3"?

In welchem Marvel-Film Nova seinen ersten MCU-Auftritt haben wird, ist nicht bekannt. Bislang wurde lediglich das Sequel zu "Black Panther" für 2022 bestätigt. Die Fortsetzung um T'Challa soll am 6. Mai in den US-Kinos starten. Weitere Kinostarts hat Marvel Studios für Februar und Juli 2022 angekündigt. Welche Titel zu dieser Zeit anlaufen, ist allerdings noch offen.

Sollte Nova keinen Standalone-Film bekommen, würden sich besonders die kosmischen Sequels "Captain Marvel 2" und "Guardians of the Galaxy Vol. 3" für ein Debüt des Helden anbieten. Für "Guardians" spricht, dass Nova bereits in einem ursprünglichen Drehbuchentwurf zum ersten Teil auftauchte, wie Marvel-Studios-Boss Kevin Feige 2017 im Interview mit Comicbook bestätigte. Ein Entwurf, der wieder Verwendung finden könnte?

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Marvel

close
Bitte Suchbegriff eingeben