News

Marvel's "Thor: Ragnarok" verlässt die Neun Welten

Chris Hemsworth am Set von "Thor: Ragnarok"
Chris Hemsworth am Set von "Thor: Ragnarok" (©Jasin Boland/Marvel Studios 2017 2017)

Bislang agierten Thor, Loki und Co. in ihren aus der nordischen Mythologie bekannten Welten, darunter Asgard, Jotunheim und Midgard. In "Thor: Ragnarok" lässt Marvel die Götter aus Asgard nun jedoch nach den Sternen greifen.

Am Set von "Guardians of the Galaxy 2" sprach Marvel-Filmproduzent Kevin Feige über "Thor: Ragnarok" und gab erste Details über die Zukunft des Donnergotts preis. "Eine Menge unserer kommenden Filme wird ebenso viel hier oben [im All] spielen wie auf der Erde, beginnend mit 'Thor: Ragnarok'", verriet der Filmemacher im Interview mit Comicbook. "Es wird in 'Thor: Ragnarok' drei Szenen auf der Erde geben. Alles andere spielt in Asgard und in Welten, die sicherlich – in Thors Worten – hinter den Neun Welten liegen."

"Thor: Ragnarok" meets "Guardians of the Galaxy"

Mit "Thor: Ragnarok" verlasse der nordische Gott jedoch nicht nur den Weltenbaum, er werde auch Orte entdecken, die bisher noch in keinem Marvel-Streifen zu sehen waren. "Da sind Planeten, auf denen wir eine Menge Zeit verbringen in 'Thor: Ragnarok', bei denen die Leute sicherlich sagen werden: 'Oh, das ist ein wenig wie die Welt der Guardians.' Sie sind lediglich andere Gebiete des Marvel Cosmic Universe", erklärte Feige weiter. Ob es jedoch konkrete Querverweise zu den "Guardians of the Galaxy" geben wird, dazu äußerte sich der Hollywoodproduzent nicht.

Hulk schließt sich Thor im neuen Marvel-Spektakel an

Bekannt ist hingegen, dass Thor sich seinem kosmischen Abenteuer nicht allein stellen muss: Es gibt ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen "Avengers"-Kollegen Hulk. Dabei bedient sich "Thor: Ragnarok" bei Elementen der Comicreihe "Planet Hulk". So taucht zudem Jeff Goldblum als Grandmaster auf: Das Mitglied der Elders of the Universe verwickelt Thor und Hulk in seine tödlichen Spiele. Wie die beiden sich in ihrem galaktischen Kampf schlagen, erfahren Marvel-Fans voraussichtlich ab dem 26. Oktober. Dann soll der dritte Teil des "Thor"-Franchise in die deutschen Kinos kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben