menu

"Matrix 4" ohne Agent Smith: Hugo Weaving kehrt nicht zurück

matrix agent smith hugo weaving
Könnte sich Hugo Weaving doch klonen wie in den "Matrix"-Filmen.

Neo und Trinity kommen wieder – Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss schlüpfen für "Matrix 4" erneut in ihre angestammten Rollen. Wer gehofft hat, dass auch Hugo Weaving als Bösewicht Agent Smith mit von der Partie ist, erlebt allerdings eine Enttäuschung.

Der Australier kann aufgrund von Terminüberschneidungen nicht bei "Matrix 4" mitmachen. Das hat Weaving jetzt im Interview mit Time Out erklärt.

Absage von "Matrix 4"-Regisseurin Wachowski

"Es ist bedauerlich, aber ich hatte das Angebot, im Theaterstück 'The Visit' zu spielen. Und dann kam die Anfrage für 'Matrix 4'. Ich wusste also, dass der Film gemacht wird, aber es gab noch keinen Termin", erinnert sich Weaving. "Ich dachte, ich kann beides machen.“ Regisseurin Lana Wachowski habe am Ende aber entschieden, "dass es terminlich doch nicht passt", so der Schauspieler weiter. "Sie machen 'Matrix 4' ohne mich."

"Der Merowinger" als Ersatz für Agent Smith?

Ohne Antagonist wird "Matrix 4" aber sicherlich nicht bleiben. Laut IndieWire ist im Gespräch, dass Lambert Wilson als "Der Merowinger" zurückkehrt. Der französische Schauspieler verkörperte in "Matrix Reloaded" und "Matrix Revolutions" ein mächtiges Programm der Matrix im Exil. Kehrt Wilson zurück, spielt er an der Seite von Jada Pinkett Smith, Yahya Abdul-Mateen II ("Aquaman "), Neil Patrick Harris ("How I met your Mother") und Jonathan Groff ("Mindhunter") – und natürlich Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss.

Die Produktion von "Matrix 4" soll noch Anfang 2020 beginnen. Als US-Starttermin ist der 21. Mai 2021 vorgesehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Matrix 4

close
Bitte Suchbegriff eingeben