Meryl Streep schnuppert in "Big Little Lies" Serienluft

Von der Kinoleinwand auf den Fernseher: Meryl Streep wird zum Serienstar.
Von der Kinoleinwand auf den Fernseher: Meryl Streep wird zum Serienstar. (©REUTERS/LUCAS JACKSON 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

War es noch vor einigen Jahrzehnten unter der Würde von Hollywoodstars, an Serien mitzuwirken, hat sich das deutlich geändert. In "Big Little Lies" übernehmen mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon gleich zwei Oscarpreisträgerinnen die Hauptrollen. Für Staffel 2 der preisgekrönten HBO-Serie setzen die Macher jetzt noch einen drauf.

Niemand Geringeres als Meryl Streep, für viele die beste Schauspielerin ihrer Generation, wird zum Cast der Dramaserie stoßen, wie unter anderem The Hollywood Reporter (THR) berichtet.

Achtung, Spoiler!
Wer Staffel 1 von "Big Little Lies" noch nicht gesehen hat, sollte sich auf einen Spoiler gefasst machen. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

Hollywoodstar als Schwiegermutter eines Hauptcharakters

Streep wird in Staffel 2 einen Charakter namens Mary Louise Wright spielen, die Mutter von Perry Wright (Alexander Skarsgard). Nach dem Tod ihres Sohnes ist sie um das Wohlergehen ihrer Enkelkinder besorgt und sucht in Monterey nach Antworten. Damit wird Streep zumindest im Serienformat zur Schwiegermutter von Nicole Kidman. Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden zusammen vor der Kamera stehen.

Wobei streng genommen doch, denn in "The Hours" traten die beiden Hollywoodstars in unterschiedlichen Zeitebenen auf und hatten deshalb keine gemeinsamen Szenen. Auch wenn Streep größtenteils in großen Filmproduktionen wie demnächst in "Die Verlegerin" zu sehen ist, ist ihr die Serienlandschaft nicht fremd. So trat sie schon in der Miniserie "Engel in Amerika" und in einer Gastrolle in der Webserie "Web Therapy" auf.

"Big Little Lies"-Stars mit Gehaltserhöhung in Staffel 2

Ein Auftritt von Meryl Streep lässt sich natürlich einiges kosten. So soll die dreifache Oscarpreisträgerin nach Angaben von Variety 800.000 US-Dollar pro Folge einstreichen. Damit kann sie fast mit dem Hauptcast mithalten, der für Staffel 2 eine satte Gehaltserhöhung bekommen hat.

Während Witherspoon und Kidman laut THR für Staffel 1 mit 250.000 und 350.000 US-Dollar pro Episode vergütet wurden, springt in Staffel 2 von "Big Little Lies" schon eine Million pro Episode für die Stars heraus. Der große Erfolg der mehrfach Golden-Globe- und Emmy-prämierten Miniserie macht es möglich. "Big Little Lies" dreht sich um das scheinbar perfekte Leben dreier Mütter, die jedoch zahlreiche Lügen und Geheimnisse verbergen.

Sendehinweis
Staffel 2 von "Big Little Lies" soll 2019 auf HBO Premiere feiern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben