News

"Metropolis" bekommt Serien-Remake vom "Mr. Robot"-Macher

Fritz Langs "Metropolis" wurde dank seiner futuristischen Ästhetik zum filmischen Meilenstein.
Fritz Langs "Metropolis" wurde dank seiner futuristischen Ästhetik zum filmischen Meilenstein. (©picture alliance 2016)

Fritz Langs monumentaler Science-Fiction-Klassiker "Metropolis" wird anscheinend neu aufgelegt. "Mr Robot"-Schöpfer Sam Esmail soll ein Remake als Miniserie planen, das mit einem großzügigen Budget ausgestattet wird.

Vor 90 Jahren war "Metropolis" eine Sensation: Das zweieinhalbstündige Sci-Fi-Epos des deutschen Regisseurs Fritz Lang brachte 1926 bisher Ungesehenes auf die Leinwand und war damals einer der teuersten Filme überhaupt. Mit einem aufwendigen Remake will Sam Esmail, der für die erfolgreiche Thrillerserie "Mr. Robot" verantwortlich zeichnet, "Metropolis" jetzt zurück ins Rampenlicht holen. Das berichtet das Branchenmagazin The Hollywood Reporter.

Üppiges Budget für "Metropolis"-Remake

Gemeinsam mit der Fernsehproduktionsfirma Universal Cable Productions (UCP) plant Esmail eine Miniserie, die den Klassenkampf zwischen reichen Industriellen und unterjochten Arbeitern in einer dystopischen Zukunftsstadt neu erzählen soll. Aktuell befindet sich das Projekt aber wohl noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Allerdings deutet sich bereits an, dass UCP die Bildgewalt des Originals offenbar auch auf das Remake übertragen will: Stolze 10 Millionen US-Dollar sollen pro Folge der Serie zur Verfügung gestellt werden. Welche Rolle Sam Esmail hinter den Kulissen übernehmen wird, ist unterdessen noch nicht ganz sicher. Bei seinem bisher größten Erfolg "Mr. Robot" ist er neben dem Drehbuch auch für die Regie zahlreicher Folgen verantwortlich und zudem als Produzent beteiligt.

Miniserie ist noch Zukunftsmusik

Bis die Dreharbeiten an der "Metropolis"-Miniserie beginnen, dürfte noch einige Zeit vergehen. Wie The Hollywood Reporter weiter berichtet, könnte es noch zwei bis drei Jahre dauern, bis die ersten Episoden ausgestrahlt werden – unter anderem, weil Esmail noch mit der Weiterführung von "Mr. Robot" beschäftigt ist. Es bleibt zu hoffen, dass dem "Metropolis"-Remake dann mehr Erfolg beschieden ist als seinem großen Vorbild: Fritz Langs Film gilt heute zwar als Meisterwerk und Meilenstein der Filmgeschichte. Zu Zeiten der Kinopremiere war das Epos aber ein kommerzieller Flop und fiel auch bei den Kritikern durch.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben