News

Michael B. Jordan fackelt im "Fahrenheit 451"-Trailer nicht lange

Wissen ist Macht. Und die will der Staat im kommenden HBO-Film "Fahrenheit 451" ganz für sich alleine haben. Blöd nur, dass ein "Feuerwehrmann", gespielt von Michael B. Jordan, plötzlich aus der Reihe tanzt. Im offiziellen Trailer zum TV-Film greift er selbst zum verbotenen Buch – und heizt das Lauffeuer der Rebellion an.

Im ersten Teaser-Trailer zu "Fahrenheit 451" zeigte sich der Charakter von Michael B. Jordan noch sehr regimetreu. Im neuen, offiziellen Trailer zur TV-Produktion hingegen sieht der Zuschauer vor allem die Zweifel des Protagonisten: Was ist wahr? Und wo wurde die Geschichte einfach umgeschrieben?

Darum geht's in "Fahrenheit 451"

HBOs Sci-Fi-Drama "Fahrenheit 451", das auf dem gleichnamigen Dystopie-Roman von Ray Bradbury basiert, spielt in einem Staat, in dem es verboten ist, Bücher zu besitzen oder zu lesen. Das geschriebene Wort gilt als Gefahr und wird von sogenannten "Feuerwehrmännern" gnadenlos ausgelöscht. Zunächst brennt "Fireman" Guy Montag (Michael B. Jordan) noch im wahrsten Sinne des Wortes für die Sache der Regierung, doch nach und nach kommen ihm Zweifel an seiner Mission.

Heißes TV-Spektakel im Mai

Genährt werden Montags Zweifel von der Rebellin Clarisse (Sofia Boutella), während Captain Beatty (Michael Shannon) alles tut, um die Bedrohung für das Regime auszuschalten. Welche Seite am Ende die Oberhand behält, erfahren die Zuschauer des US-Senders am 19. Mai, wenn "Fahrenheit 451" in den USA ausgestrahlt wird. Wann der Film von Regisseur Ramin Bahrani ("99 Homes") auch hierzulande zu sehen sein wird, ist noch unbekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben