News

"Mission: Impossible 6" auf Erfolgskurs: Sequel legt Rekordstart hin

Tom Cruise erreicht mit "Mission: Impossible 6" auch an den Kinokassen neue Höhen.
Tom Cruise erreicht mit "Mission: Impossible 6" auch an den Kinokassen neue Höhen. (©Paramount Pictures 2018)

Die Mission "Top-Kinostart hinlegen" war für "Mission: Impossible 6 – Fallout" alles andere als unmöglich. Das Action-Sequel mit Tom Cruise ist noch nicht einmal überall gestartet und doch hat es jetzt bereits einen Franchise-Rekord geknackt.

An seinem Startwochenende spielte "Mission: Impossible 6" weltweit über 153 Millionen US-Dollar ein, davon laut Variety allein 61,5 Millionen Dollar in den USA. Und das ist erst der Anfang, denn bislang ist der sechste Film rund um Superagent Ethan Hunt (Tom Cruise) erst in 40 Prozent der Kinomärkte angelaufen, in denen ein Release geplant ist ...

"Mission: Impossible 6" hängt seine Vorgänger ab

Dabei hat der Blockbuster den ersten Titel schon jetzt sicher: Mit seinem starken Einspielergebnis am Startwochenende übertrifft "Mission: Impossible 6 – Fallout" alle bisherigen Teile der Kinoreihe. Den bis dato stärksten Kinostart hatte 2015 "Mission: Impossible – Rogue Nation" hingelegt, der in den US-Kinos zum Debüt 55,5 Millionen Dollar einspielte (via Box Office Mojo).

Boxt sich Ethan Hunt weiter durch?

Am 2. August startet "Fallout" auch in Deutschland und am 31. August steht in China der Release von "M:I 6" an. Dann wird sich zeigen, ob das Sequel auch im Hinblick auf das gesamte Einspielergebnis einen neuen Rekord setzen kann. Bisheriger Gesamt-Spitzenreiter des Franchise ist "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" mit satten 694,7 Millionen US-Dollar.

"M:I 6" als offizielle Bond-Bewerbung

Einen dürfte der Siegeszug von "Mission: Impossible 6" derweil besonders freuen: Henry "Superman" Cavill, der im Actioner mit Tom Cruise den Agenten August Walker verkörpert, erklärte jüngst, er hätte nichts dagegen nach seinen jüngsten Spionagefilm-Erfahrungen demnächst 007 zu spielen. Ob es dazu wirklich kommt, wenn Daniel Craig den Job nach "James  Bond 25" an den Nagel hängt, bleibt allerdings abzuwarten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben