"Mission: Impossible 6" erfolgreich, weil Tom Cruise so viel rennt?

mission-impossible-fallout-tom-cruise-vanessa-kirby-henry-cavill
Das soll ihm mal einer nachmachen: Mit seinen 56 Jahren rennt Tom Cruise problemlos allen davon! (©Paramount/Chiabella James 2018)
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Bei Tom Cruise läuft's – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes! Der "Mission: Impossible 6"-Star rennt in seinen Filmen wie kein anderer. Und wie es aussieht, tut er das aus gutem Grund. Denn eine Analyse hat nun ergeben: Je mehr der Actionstar in seinen Filmen läuft, desto erfolgreicher sind sie.

Jeder, der schon mal einen Actionfilm mit Tom Cruise gesehen hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass der Schauspieler überraschend viel rennt. Es ist schon fast wie ein Markenzeichen von ihm. Die Filmbewertungsplattform Rotten Tomatoes hat sich daher – passend zum Start von "Mission: Impossible 6 – Fallout" alle Filme des Hollywoodstars geschnappt, seine Läufe analysiert – und dabei etwas Verblüffendes festgestellt.

Tom Cruise läuft allen davon

Denn es scheint einen Zusammenhang zwischen der zurückgelegten Strecke im Sprint und dem Erfolg des Films zu geben. Alle Filme, in denen Tom Cruise mehr als umgerechnet 300 Meter sprintet, waren nicht nur finanziell ein voller Erfolg, sondern kamen auch bei Fans und Kritikern überraschend gut an. Mehr noch: Je älter Tom Cruise wird, desto mehr rennt er in seinen Filmen. Ein Grund, warum "Mission: Impossible 6" kurz nach US-Release schon jetzt äußerst erfolgreich ist?

So wurde gerechnet

Natürlich handelt es sich um keine millimetergenaue Analyse, aber die Rotten-Tomatoes-Redaktion hat sich alle Filme angesehen, die Sekunden gezählt, in denen Tom Cruise pro Film rennt und angenommen, dass er für eine Meile (also rund 1,6 Kilometer) sechs Minuten benötigt und damit pro Sekunde rund 4,5 Meter zurücklegt. Beachtliche Leistung, wenn man berücksichtigt, dass der Hollywoodstar kürzlich 56 Jahre alt geworden ist.

Lauf, Tom, lauf!

Aus der Analyse von Rotten Tomatoes ergibt sich – hinsichtlich der zurückgelegten Strecke – somit die folgende Top 10:

  1. "Mission: Impossible III" (979 Meter)
  2. "Mission: Impossible – Phantom Protokoll" (934,5 Meter)
  3. "Krieg der Welten" (534 Meter)
  4. "Minority Report" (476 Meter)
  5. "Die Firma" (378 Meter)
  6. "Edge of Tomorrow" (324 Meter)
  7. "Jack Reacher: Kein Weg zurück" (320 Meter)
  8.  "The Mummy" (311 Meter)
  9. "Mission: Impossible – Rogue Nation" (307 Meter)
  10. "Vanilla Sky" (253 Meter)

"The Mummy" und "Jack Reacher" fallen allerdings etwas aus dem Muster, da Tom Cruise darin zwar ziemlich weit gelaufen ist, die Filme allerdings ziemliche Kassenflops waren und vergleichsweise viel negative Kritik einstecken mussten. Bleibt abzuwarten, ob Rotten Tomatoes bald die zurückgelegte Strecke in "Mission: Impossible 6 – Fallout" nachliefert. Der Action-Blockbuster müsste sich ja demnach direkt an die Chartspitze setzen ...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben