News

"Mission: Impossible 6 – Fallout" knackt Franchise-Rekord in China

"Mission: Impossible 6 – Fallout" ist erfolgreich in China gelandet.
"Mission: Impossible 6 – Fallout" ist erfolgreich in China gelandet. (©Paramount Pictures 2018)

Es läuft weiterhin mehr als gut für "Mission: Impossible 6 – Fallout". Nachdem das Sequel Ende der letzten Woche auch in China gestartet ist, konnte sich der Actionblockbuster mit Tom Cruise gleich die nächsten Rekorde sichern.

Nachdem "Mission: Impossible 6 – Fallout" direkt zum Kinostart weltweit über 153 Millionen US-Dollar einspielen konnte, knackt der jüngste Tom-Cruise-Film nun gleich noch ein paar weitere Rekorde.

"Mission: Impossible 6 – Fallout" erobert China

Zum Kinostart in China sicherte sich das Sequel mit 77,3 Millionen US-Dollar Einspielergebnis nicht nur den bisherigen Franchise-Rekord im Reich der Mitte. Wie Deadline berichtet, übertraf der Film damit auch Vorgänger "Mission: Impossible 5 – Rogue Nation". Und zwar um ganze 84 Prozent!

Gleichzeitig bescherte "Mission: Impossible 6 – Fallout" Hauptdarsteller Tom Cruise dem Portal zufolge den bisher erfolgreichsten Kinostart seiner Karriere – zumindest in China.

Rosige Box-Office-Aussichten für Blockbuster

Alles in allem kann sich der jüngste "Mission: Impossible" damit über internationale Einspielergebnisse von bisher 442,7 Millionen US-Dollar freuen. Nimmt man die US-Einspielergebnisse hinzu, schafft es das Sequel Box Office Mojo zufolge insgesamt auf rund 647 Millionen US-Dollar, wobei diese Zahl noch nicht die vollen Einkünfte des vergangenen Wochenendes enthält.

Im Internet wird das abschließende Einspielergebnis für "M:I 6" aktuell auf voraussichtlich über 750 Millionen US-Dollar geschätzt. Damit würde der Film den bisherigen Rekordhalter des Franchise, "Mission: Impossible 4 – Phantom Protokoll" (694,7 Millionen US-Dollar), tatsächlich noch übertreffen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben