News

Mit iPhone gedreht: "Unsane: Ausgeliefert" von Steven Soderbergh

Hier ist er nun also, der erste Trailer zu "Unsane: Ausgeliefert", dem neuen Thriller von Steven Soderbergh. Besonders daran ist vor allem die Produktion des Spielfilms, mit der der Regisseur ungewohnte Wege geht.

Steven Soderbergh drehte "Unsane: Ausgeliefert" nämlich nicht mit einer hoch professionellen Filmkamera, sondern einem herkömmlichen iPhone. Vermutlich einem iPhone 7 Plus, wie einst Apple Insider vermutete.

Claire Foy als junge Frau mit Verfolgungswahn

Einen Kinofilm mit einer Smartphone-Kamera zu drehen, mag ein wenig skurril klingen, das Ergebnis kann sich aber mehr als sehen lassen. Die Hauptrolle spielt Claire Foy ("The Crown"), die durch ein Missverständnis in eine geschlossene Anstalt eingewiesen und dort festgehalten wird.

Ursprünglich wollte sie sich nur Hilfe suchen, da sie von einem Stalker verfolgt und bedrängt wird. Zumindest glaubt sie das. Mit der Zeit ist sie sich aber selbst nicht mehr so sicher, ob das der Wahrheit entspricht oder ob ihr Gedächtnis ihr einen Streich spielt.

"Unsane: Ausgeliefert" als Thriller-Comeback von Steven Soderbergh

Für Steven Soderbergh ist "Unsane: Ausgeliefert" der erste Thriller seit "Side Effects" aus dem Jahr 2013, der zugleich sein letzter großer Kinofilm war. Anschließend fokussierte sich der Regisseur auf TV-Produktionen wie "The Knick" und "Liberace". Sein Leinwand-Comeback feierte er hingegen 2017 mit der Krimikomödie "Logan Lucky".

Kinostart
Wie der mit einem iPhone gedrehte Film "Unsane: Ausgeliefert" auf der großen Kinoleinwand wirkt, erfahren wir ab dem 29. März.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben