menu

"Mulan": Kinostart erneut verschoben

Klappt's diesmal? "Mulan" zielt jetzt Richtung August.
Klappt's diesmal? "Mulan" zielt jetzt Richtung August.

Die weltweite Gesundheitskrise zieht sich und Kinogänger bekommen das deutlich zu spüren: "Mulan" ist der jüngste Neuzugang auf der langen Liste der verschobenen Filme. Zum wiederholten Mal hat Disney die Premiere verschoben – dieses Mal bis in den August.

Ursprünglich sollte die Realverfilmung mal im März 2020 starten, dann am 24. Juli. Nun hat Disney den Plan erneut umgeworfen, wie The Hollywood Reporter berichtet: Neuer Kinostart für "Mulan" ist der 21. August 2020 – in der Hoffnung, dass sich die Lage insbesondere in den USA dann genug beruhigt hat um Kino-Öffnungen zu ermöglichen.

Disney bleibt beharrlich: "Mulan" gehört ins Kino

Offenbar schreckt Disney bei der Großproduktion vor einem Digital-Release auf dem Streaming-Dienst Disney+ zurück. Der Film sei "alles, was ein Kinoerlebnis sein sollte" und gehöre "auf die Weltbühne und die große Leinwand, damit Zuschauer rund um den Globus ihn gemeinsam genießen können", heißt es in einem Statement der hochrangigen Disney-Mitarbeiter Alan Horn und Alan Bergman. Bei "Artemis Fowl" war das Filmstudio weniger wählerisch: Der Fantasy-Film ließ den Kino-Release aus und startete direkt bei Disney+.

Verschiebungen über Verschiebungen

Eine zunehmende Zahl von Corona-Infektionen vor allem in US-Großstädten wie Los Angeles und New York hatten in den vergangenen Tagen bereits zu Verschiebungen mehrerer Filme von Warner Bros. geführt: "Wonder Woman 1984", "Godzilla vs. King Kong", "Matrix 4" – alle verspätet. Besonders hart traf es "Tenet": Der neue Film von Christopher Nolan bekam gleich zwei neue Kinostart-Termine innerhalb von zwei Wochen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Mulan

close
Bitte Suchbegriff eingeben