News

"Mulan" und "Aladdin": Disney verrät neue Details zu Realfilmen

"Mulan" und "Aladdin": Neues zu den kommenden Disney-Realfilmen.
"Mulan" und "Aladdin": Neues zu den kommenden Disney-Realfilmen. (©© DISNEY ENTERPRISES, INC. 2017)

Nach "Die Schöne und das Biest" arbeitet Disney an weiteren Realfilmen seiner Klassiker: Produktionschef Sean Bailey sprach nun über einige Details zu den geplanten Neufassungen von "Aladdin" und "Mulan". Letzterer soll wohl im Gegensatz zum Original kein Musikfilm werden.

Bailey ist im Disney-Konzern Präsident der Filmproduktion und sprach in einem ausgedehnten Interview mit Vulture über das Geschäft des Unternehmens mit den Remakes seiner beliebten Filmklassiker. Nach dem Oscar-Erfolg (für die visuellen Effekte) von "The Jungle Book" und dem Kinostart von "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson ("Harry Potter") in der Hauptrolle, sollen nun weitere Projekte folgen. So auch das orientalische Märchen "Aladdin" und das chinesische Historien-Abenteuer "Mulan".

Ungewöhnlich: Guy Ritchie arbeitet an "Aladdin"

Bei "Aladdin" arbeitet Disney mit Regisseur Guy Ritchie zusammen, der sich bisher eher mit Gangster-Geschichten wie "Snatch" oder "Rock N Rolla" einen Namen machte und wohl seine eigene Note in die "Aladdin"-Verfilmung einbringen wird. Sean Bailey im Interview: "Guy war daran interessiert einen Disney-Film zu machen und wir sprachen viel darüber. Als wir auf 'Aladdin' kamen, sagte er: 'In meinen Geschichten geht es eigentlich immer um Straßengauner. Ich weiß, wie man so etwas macht. Und Aladdin ist ein klassischer Straßengauner, der es zu etwas bringt.'" Trotzdem soll das Projekt wohl wieder ein Musikfilm werden: "Die Idee eines energiegeladenen Guy-Ritchie-Disney-Musicals fühlte sich so an wie, oh, das haben wir bisher noch nicht gemacht."

"Mulan" soll kein Musical werden

Bei "Mulan" von Regisseurin Niki Caro ("Whalerider") soll es dagegen wieder um die starke Heldin gehen, die sich im traditionellen China gegen allerlei Widerstände durchsetzt. Laut Bailey soll die Neufassung allerdings auch etwas kraftvoller werden und sogar "einen Touch von Ridley Scott" bekommen. Wie im Interview verraten wird, soll "Mulan" bisher wohl ohne Musical-Elemente auskommen und die Geschichte über die erstarkende weibliche Hauptfigur auf neue Weise erzählen. Die Realverfilmung von "Mulan" soll Anfang November 2018 in die Kinos kommen, "Aladdin" befindet sich zurzeit in der Casting-Phase. Darüber hinaus sind noch "Jungle Book 2" und "König der Löwen" von "Iron Man"-Regisseur Jon Favreau in Arbeit, auch eine "Schneewittchen"-Verfilmung soll kommen.

Eine Übersicht über alle geplanten Disney-Realfilme haben wir in dieser Topliste für Dich zusammengestellt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben